Gestärkt in dritte Amtszeit

Bürgermeisterwahl in Helsa: Tilo Küthe bleibt im Amt

Tilo Küthe

Helsa. Eigentlich hätte Tilo Küthe gestern ganz ruhig das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Helsa abwarten können, denn als amtierender Bürgermeister und einziger Kandidat war seine Wiederwahl beinahe sicher.

Aktualisiert um 21.58 Uhr.

Doch kurz vor 18 Uhr war der 49-jährige SPD-Mann aus Wickenrode dann doch etwas nervös. Bis zur Entspannung dauerte es wegen der Auszählung der Europa-Wahl noch anderthalb Stunden, um 19.28 Uhr stand dann das Ergebnis fest: 75,9 Prozent der Wähler hatten für Küthes Wiederwahl gestimmt.

„Ein super Ergebnis“, meinte der sichtlich erleichterte alte und neue Bürgermeister, „ich bin sehr zufrieden“. Das Ergebnis ist besser als vor sechs Jahren. Damals musste Küthe gegen den CDU-Herausforderer Mathias Finis bestehen; Küthe holte 69,1 Prozent der Stimmen, Finis musste sich mit 30,9 Prozent begnügen.

43,9 Prozent gingen wählen

Lesen Sie auch:

- Bürgermeisterwahl in Helsa: Amtsinhaber Tilo Küthe ist einziger Kandidat

Überblick zu allen Wahlergebnissen der Region:

Bürgermeister- und Landratswahlen in Nordhessen und Südniedersachsen: Die Ergebnisse

Dafür war die Wahlbeteiligung diesmal niedriger, was bei Wahlen mit nur einem Kandidaten häufig der Fall ist. Gingen bei der Bürgermeisterwahl 2008 in Helsa 55,6 Prozent der Wahlberechtigten an die Urnen, lag die Beteiligung diesmal mit 2036 von 4634 Wahlberechtigten bei 43,9 Prozent. Tilo Küthe ist nach Edgar Paul in Nieste nun der dienstälteste Bürgermeister im Altkreis Kassel. In der Steinhofhütte wurde die Wiederwahl am Abend im Kreis der Familie, mit Genossen, Bürgern und Bürgermeistern der Nachbarkommunen gefeiert.

Die Ergebnisse in den Ortsteilen:

Im Kernort Helsa erzielte Tilo Küthe 66,6 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 33,7 Prozent. In Eschenstruth erreichte er 82,1 Prozent (Wahlbeteiligung: 36,2 Prozent). In seinem Wohnort Wickenrode kam Küthe auf 78,5 Prozent (Wahlbeteiligung: 37,6 Prozent). St. Ottilien: 83,6 Prozent Ja-Stimmen, Wahlbeteiligung 50 Prozent. Waldhof: 92,9 Prozent Ja-Stimmen, Wahlbeteiligung 39,1Prozent. (hog)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.