Erstes Windrad am Rohrberg steht

+
Endlich komplett: Die erste Windanlage am Rohrberg bei Helsa

Helsa. Jetzt ist die erste Windkraftanlage auf dem Rohrberg bei Helsa komplett.

Bei durchweg frischer Brise konnte das Aufbauteam Anfang und Mitte der Woche Schwachwindlöcher nutzen, um die drei je 55 Meter langen Windflügel auf die Nabenhöhe von 149 Metern zu heben. Die Höchstdrehzahl des Rotors im späteren Betrieb beträgt 14 Umdrehungen pro Minute, die Leistung 3 Megawatt.

Die Städtischen Werke Kassel lassen im Staatswaldgebiet bei Hirschhagen bis Ende des Jahres insgesamt fünf je 204 Meter hohe Windkraftanlagen des deutschen Herstellers Enercon errichten. Die Gesamtinvestition für die schon jetzt weit sichtbaren Energieanlagen beträgt 30 Millionen Euro. Laut Enercon-Bauleitung werden nach der Fertigstellung der so benannten Anlage 2 als nächstes die Rotoren der Anlage 4 montiert. Unser Bild zeigt das fertige Windrad, das auf einer Windbruchfläche im Wald am Rohrberg steht.

Erste Windkraftanlage auf dem Rohrberg bei Helsa steht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.