Gelungener Neustart

Freibad Helsa nach mehrjähriger Schließung wieder in Betrieb

Helsa. Was viele nicht für möglich gehalten hatten, ist jetzt eingetreten: Das Freibad in Helsa ist wieder in Betrieb. Das hat der von Bürgern getragene Schwimmbad-Förderverein bewirkt.

Schon am ersten Öffnungstag nach der mehrjährigen Zwangspause strömten mehr als 150 Besucher, unter ihnen viele Kinder, in die wiederbelebte Freizeiteinrichtung am Sportplatzweg. Zu den ersten Badegästen gehört der Landtagsabgeordnete Timon Gremmels (SPD). „Das Wasser ist bei diesen hohen Außertemperaturen mit 21 Grad angenehm erfrischend“, schwärmte der Vorsitzende des Fördervereins Sascha Schöben, der seinem Team, der DLRG Helsa und den Sponsoren für die Mitwirkung und Hilfen dankte.

Vor dem ersten Betriebstag musste der ehrenamtlich geführte Verein noch einen Rückschlag hinnehmen: Ein Blitz legte die Chlorpumpe für das Kinderplanschbecken lahm. Man habe auf manuelle Chlorung umgestellt, sagte Schöben. Das Freibad ist am morgigen Sonntag, 12. Juli, von 10 bis 19 Uhr und dann wieder am nächsten Wochenende geöffnet. In den Sommerferien soll es jeden Tag auf sein. Die Öffnungszeiten werden unter www.schwimmbad-helsa.de und auf der Facebook-Seite des Vereins bekanntgegeben. (ppw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.