Freibad-Verein in Helsa braucht mehr Geld

Wollen jetzt öfter ins Helsaer Freibad gehen: Beatrice Rippe mit ihrem zweijährigen Sohn Mica. Fotos: Wohlgehagen

Helsa. Der Förderverein hat das Freibad in Helsa wieder geöffnet. Doch um es weiter betreiben zu können, benötigt der Verein finanzielle Unterstützung von der Gemeinde.

300 Besucher strömten am vergangenen Wochenende in das erstmals wieder geöffnete Helsaer Freibad. Mit der gelungenen Wiedereröffnung nach mehrjähriger Zwangspause hat der Förderverein Schwimmbad sein Nahziel erreicht.

Der von ehrenamtlich tätigen Bürgern getragene Verein ist wirtschaftlich jedoch nicht in der Lage, einen dauerhaften Badebetrieb zu gewährleisten. Dazu fehle noch viel Geld, sagte der Fördervereinsvorsitzende Sascha Schöben am Eröffnungstag. „Wir haben dem Schwimmbad nach zwei Jahren harter Arbeit zunächst einmal neues Leben eingehaucht“, aber für das nächste Jahr müsse sich noch etwas bewegen. Schöben brachte eine finanzielle Förderung durch die Gemeinde Helsa und die Nachbargemeinde Kaufungen ins Gespräch. Das sei man den vielen Kindern in beiden Kommunen schuldig, sagte der Vorsitzende. Er könne sich jährliche Zuschüsse von jeweils 15 000 Euro vorstellen. Immerhin, so Schöben weiter, habe die Gemeinde Helsa bis vor drei Jahren noch etwa 40 000 Euro nur für die Badeaufsicht auf den Tisch gelegt.

Engagiert: Ehrenamtlich tätige Mitglieder des Fördervereins verkauften Brötchen und Kuchen. Auf dem Bild sind zu sehen: Gerhard Schneider (vorne von links), Manfred Kaufmann, Elke Winkel und Freibadbesucherin Tanja Jäger.

„Der Förderverein ist eigentlich schon durch die hohen Stromkosten, das Wassergeld und die Entwässerungsgebühren finanziell überfordert“, sagte der Vorsitzende.

Unterstützung kam von Landrat Uwe Schmidt (SPD), der zur Wiedereröffnung in das Freibad gekommen war: Irgendwann sei das Ehrenamt überfordert, sagte der Chef der Kreisverwaltung.

Sascha Schöben hob bei seinen Dankesworten an das engere aktive Team Andre Riemann besonders hervor. Der habe teilweise sogar im Freibad übernachtet, so der Vorsitzende.

Den Besuchern gefiel das „blitzsaubere“ Schwimmbad: „Ich finde hier alles klasse, allein für die Kinder“, sagte Beatrice Rippe (28), die ganz in der Nähe wohnt und mit ihrem Nachwuchs jetzt Dauergast werden möchte.

Die Badeaufsicht stellte die DLRG-Ortsgruppe mit ihrem Vorsitzenden Peter Strohs und zwei Rettungsschwimmern.

Um die Vereinskasse aufzubessern, verkauften Aktive des Fördervereins im Schwimmbadgebäude Kuchen, Brötchen und Getränke.

Lesen Sie dazu auch:
Freibad Helsa nach mehrjähriger Schließung wieder in Betrieb

Es gab viele Glückwünsche zur Wiedereröffnung: Für den Gemeindevorstand, der das Wasser für die erste Befüllung des 50 Meter-Beckens kostenlos zur Verfügung stellte, gratulierte der Beigeordnete Karl-Ludwig Opper (SPD). Vertreter örtlicher Parteien übergaben Geld- und Sachgeschenke. Der Verein „Die Rotznasen“ spendete Wasserspielgeräte.

Das Freibad ist am Samstag, 18. Juli, von 10 bis 17 Uhr, Sonntag, 19. Juli , von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Für die Sommerferien strebt der Förderverein tägliche Öffnungszeiten an.

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.