Lkw fuhr über Wildschwein, Tank zerstört

Helsa. Die Bundesstraße 7 musste in der Nacht auf Freitag in Höhe von Helsa für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. Grund war Dieselöl aus einem beschädigten Lastwagen, das quer über die Fahrbahn gelaufen war.

Wie Gemeindebrandinspektor Timo Schröder erläuterte, hatte ein Autofahrer mit seinem Pkw zwischen Helsa und Eschenstruth ein Wildschwein überfahren. In der Folge fuhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Lastzug über das auf der Straße liegende Tier. Dabei wurde der Lkw-Tank aufgerissen.

Etwa 200 Liter Diesel ergossen sich in einer 50 Meter langen Spur über die gesamte Fahrbahn und flossen in den Straßengraben.

Gegen 22.10 Uhr wurde die Helsaer Feuerwehr alarmiert. 30 Einsatzkräfte rückten aus, um den Kraftstoff zu binden und die Straße zu reinigen. Auch Vertreter der Unteren Wasserbehörde waren vor Ort.

Der mit Öl verunreinigte Straßengraben wurde am Freitag ausgebaggert. (hog)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.