Gewonnen: Lidl macht Hütte in Helsa schön

Kurz vor der Renovierung: Holger Wittich, Vorsitzender des TSG und Verwalter der Grillhütte in Eschenstruth, nimmt schon einmal Maß. Bald sollen die Arbeiten in der 40 Jahre alten Grillhütte beginnen. Fotos:  Skupio

Helsa. Beim Online-Voting der Aktion „Lidl Lieblingsplätze" hat es die Grillhütte Eschenstruth in der Hollenbach auf Platz 14 geschafft und 2000 Euro gewonnen.

Das Handelsunternehmen Lidl hatte deutschlandweit Menschen dazu aufgerufen, sich für eine Renovierung ihres öffentlichen Grillplatzes zu bewerben - bis zu 20 000 Euro gab es für das Bauprojekt zu gewinnen. Ein Mitglied aus dem Kirchenvorstand machte Britta und Holger Wittich auf die Aktion aufmerksam. Kurzerhand schickte das Ehepaar eine Bewerbung samt Foto ein. Eine Jury, der unter anderem Architekt und TV-Renovierungs-Experte John Kosmalla angehörte, wählte aus allen Einsendungen die Top 15 aus - darunter auch der Grillplatz in Eschenstruth. Am Sonntag lief das zweiwöchige Online-Voting aus. Mit 802 Stimmen kam Eschenstruth nur auf den vorletzten Platz.

Leer geht der Grillplatz trotzdem nicht aus: Die Eschenstruther erhalten 2000 Euro. „Auch das hilft uns schon weiter“, sagt Wittich. Der Vorsitzende des TSG kümmert sich seit acht Jahren um die Verwaltung der Grillhütte, die vor 40 Jahren von den Vereinen und Verbänden Eschenstruths gebaut wurde.

Wenig einladend: Der Innenraum der Grillhütte ist dunkel und in die Jahre gekommen.

Zudem habe man die Renovierung schon vorher beschlossen und Sponsoren ausfindig gemacht, sagt Wittich. Er ist zuversichtlich, dass die veranschlagten 6000 bis 8000 Euro Materialkosten auf diese Weise zusammenkommen. Nachdem 2005 eine Elektroleitung vom Friedhof zur Grillhütte gelegt, 2011 ein neuer Toilettencontainer für 12 000 Euro aufgestellt und 2014 der Geräteschuppen erneuert wurde, steht jetzt die Renovierung des Innenraums der Grillhütte an. „Wir reißen den Kamin und die Stützen in der Mitte ab, isolieren Wände und Decke, ersetzen die Gittertür durch eine richtige Tür und bauen Fenster ein“, sagt der 69-Jährige. Derzeit warte man noch auf die Berechnung des Statikers, dann soll mit den Arbeiten begonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.