B7 bei Helsa: Diebe lassen Vermessungsgerät mitgehen

Helsa. Ob sie das Gerät womöglich für eine Radarfalle gehalten haben und fürchteten, geblitzt worden zu? Das kann man jedenfalls vermuten im Zusammenhang mit einem spektakulären Diebstahl, der sich am Samstagabend an der Bundesstraße 7 bei Helsa-Waldhof ereignete.

Schließlich hatten Unbekannte vor Jahren in der Nähe des Tatorts einen Starenkasten in Brand gesteckt. Am Samstagabend nun rissen unbekannte Diebe ein hinter der Leitplanke installiertes Vermessungsgerät aus einem Betonsockel.

Das Gerät, ein Leica Tachymeter vom Typ TM 30, hatte eine Firma aus Süddeutschland für Messungen an der nahegelegenen Trasse der Lossetalbahn benutzt. Den Schaden beziffert die Polizei mit 25.000 Euro. Am Tatort zurück blieb lediglich die Schutzhülle des Geräts.

Nach Auskunft von Polizeisprecherin Sabine Knöll entdeckte ein Firmenmitarbeiter den Diebstahl am Sonntagmorgen. Weil die Aktivitäten des Spezialgeräts exakt aufgezeichnet werden, lässt sich die Tatzeit eingrenzen. Demnach muss das Vermessungsgerät am Samstagabend zwischen 21.05 und 21.45 Uhr gestohlen worden sein.

Laut Polizeisprecherin Knöll handelt sich um „ein lediglich in Fachkreisen bekanntes Mess- und Regelinstrument“. Für Privatpersonen sei das Spezialgerät nutzlos. Knöll: „Man kann nichts damit anfangen.“ (ket)

Information: Zeugen, die Angaben zu der Tat und zum Verbleib des Leica Tachymeters machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 an die Polizei in Kassel zu wenden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.