Helsaer Freibad ist gerettet

Jetzt geht es los: Der Förderverein Schwimmbad Helsa e. V. will das seit 2013 geschlossene Freibad mit Unterstützung durch die Bevölkerung für seine Wiedereröffnung in den nächsten Wochen vorbereiten. Auf unserem Bild sind zu sehen der Vorsitzende Sascha Schöben (von links), der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Schneider und Beisitzer Mathias Dymek. Foto: Wohlgehagen

Helsa. Das von dauerhafter Schließung bedrohte Freibad in Helsa ist gerettet: Die Gemeinde überlässt dem Förderverein Schwimmbad Helsa e. V. die Grundstücke und Gebäude am Sportplatzweg zur dauerhaften Nutzung als öffentliches Freibad.

Der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Helsa hat dem Abschluss einer entsprechenden Nutzungsvereinbarung mit dem Förderverein am Dienstag einmütig zugestimmt. Damit kann der Vertrag geschlossen werden. Neben dem Freibad sind auch ein Saunabetrieb, Einrichtungen für den Fitness-Sport und eine Restauration in die Nutzungsbefugnis eingeschlossen. In diesen Angebotssegmenten strebt der Förderverein die Einbindung privater Partner an.

Bürgermeister Tilo Küthe (SPD) dankte den Beteiligten dafür, dass es jetzt eine Chance gebe, das Freibad wieder zu betreiben. Die Gemeinde werde nach der Unterzeichnung der notariellen Vereinbarung die Befüllung des Schwimmbeckens übernehmen, obwohl sie noch keinen genehmigten Haushalt habe. „Wir werden das angestrebte Ziel erreichen“, versicherte der Bürgermeister.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Sascha Schöben, bestätigte die Zustimmung der Mitgliederversammlung für den Vertragsabschluss. Dem Verein werde als Absicherung ein Nießbrauchrecht eingeräumt, das im Grundbuch eingetragen werde.

Mit seinem Stellvertreter Gerhard Schneider rief Schöben jetzt die Mitglieder des Vereins und die Bürger der Gemeinde zu einer gemeinsamen großen Schwimmbecken-, Gelände- und Gebäudereinigung zur Vorbereitung auf den Freibadbetrieb auf. „Wir brauchen an diesem Wochenende jede helfende Hand und Werkzeuge“, sagte der Vorsitzende. Hilfreich seien außerdem Kärcher, Besen, Putzeimer, Putzmittel und Lappen, Schippen, Hacken, Heckenscheren, Rasenmäher oder Kabeltrommeln.

Der Arbeitseinsatz beginnt am Freitag, 29. Mai, um 14 Uhr, am Samstag, 30. Mai, um 10 Uhr und am Sonntag, 31. Mai um 11 Uhr.

Das momentan grüne Wasser soll abgelassen und das Becken gründlich gereinigt werden. Später werde dann neues Wasser eingelassen.

Auch rund um das Becken und im Gebäude sei noch einiges zu tun, sagte Sascha Schöben. Er würde sich freuen, möglichst viele Helfer am Wochenende begrüßen zu können, so der Vorsitzende.

Der Förderverein bittet für den Betrieb des Schwimmbads außerdem um finanzielle Unterstützung durch Spenden (gegen steuerlich absetzbare Quittungen) und um aktive Mithilfe aus der Bevölkerung. Die kann in Form von Fördermitgliedschaften oder aktiver Arbeit im Freibad bestehen, hieß es. Informationen und ein Beitrittsformular gibt es unter www.schwimmbad-helsa.de

Service: Spenden werden erbeten an den Förderverein Schwimmbad Helsa e. V., Konto bei der Kasseler Sparkasse IBAN: DE30 5205 0353 0002 1762 75, BIC: HELADEF1KAS. 

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.