„Rotznasen“ organisieren Kinderkleiderbörsen in Helsa

Schätzen die Kinderkleiderbörse der „Rotznasen“ (von links): Silke Werner mit ihrer sechsjährigen Tochter Lotta und Andrea Gyüre aus Großalmerode mit ihrer zweijährigen Tochter Lorena. Foto: Uminski

Helsa. Einkaufen für den guten Zweck: Jedes Spielzeug kostet nur ein paar Cent oder Euro. 15 Prozent der Gewinne der Kinderkleiderbörse gehen an gemeinnützige Einrichtungen.

Jedes verkaufte Kleidungsstück oder Spielzeug kostet nur ein paar Cent oder Euro. Am Ende der Kinderkleiderbörse in Helsa, die vom Verein Rotznasen organisiert wird, werden 15 Prozent der Gewinne einbehalten und an gemeinnützige Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Schwimmbad und Jugendfeuerwehr gespendet.

Eine Spende in Höhe von 4000 Euro erhielt am Sonntag das Elternhaus in Kassel. In den 15 Jahren seit ihrem Bestehen haben die Helsaer „Rotznasen“ insgesamt 15.000 Euro gespendet.

Übersichtlich, ordentlich und geräumig wirkt der Raum im Untergeschoss des Helsaer Gemeindehauses. Zwei Mal im Jahr organisieren die „Rotznasen“ Kinderkleiderbörsen. „Man findet hier immer was“, sagt Andrea Gyüre. Mit leeren Händen geht die Großalmeroderin auch dieses Mal nicht nach Hause. „Ich habe für meine Tochter ein Laufrad, Schlafsack, Anziehsachen und Spielsachen gekauft.“ Seit sechs Jahren besucht Silke Werner die Helsaer Kinderkleiderbörse und findet auch immer etwas Passendes für ihre Töchter. „Die Sachen sind sehr gut erhalten.“

300 Besucher kamen 

Mit 300 Besuchern war die Helsaer Börse auch dieses Mal ein voller Erfolg. „Wir sind ein gutes Team“, betont Vereinsvorsitzende Silke Koldewey. Man freue sich, dass man mit dieser Arbeit einen guten Zweck erfüllt, so die Helsaerin. Das Elternhaus in Kassel erhielt bereits zum zweiten Mal eine Spende. „Als wir da waren, haben wir alle geweint.“ Beeindruckt war der Verein davon, wie gut sich die Mitarbeiter um die Eltern und Geschwisterkinder kümmern.

„Spenden bedeuten uns sehr viel“, betont Sigrid Berge, Mitarbeiterin im Elternhaus. Damit können die Mitarbeiter die Eltern in ihrer Lebenssituation optimal unterstützen. „Bei uns gönnen sich die Eltern eine Pause“, sagt Berge. Neben verschiedenen Bastel- und Spielaktivitäten können die Mitarbeiter den Eltern vor allem Zeit zum Zuhören und Austauschen schenken. „Ohne Spenden würde das nicht funktionieren.“ Die nächste Helsaer Kinderkleiderbörse der „Rotznasen“ findet am 20. September 2015 in Gemeindehaus statt.

Von Johanna Uminski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.