Streit um Rotoren bei Helsa: SPD will Investor einladen

Helsa. „Die SPD-Fraktion Helsa verschließt sich keiner Debatte und verhindert diese auch nicht." Mit diesen Worten reagiert Fraktionschef Dirk Schröder auf den Vorwurf von CDU und GLH, die SPD wolle nicht über die geplanten Windräder der Städtischen Werke rund um Helsa diskutieren.

Der Antrag ziele darauf ab, dass die Kasseler Stadtverordnetenversammlung ihr Votum für den Bau von 14 Windrädern zurücknimmt. Ob die Abgeordneten dazu in der Sommerpause bereit seien, müsse angezweifelt werden, so Schröder. Stattdessen soll der Investor zur nächsten Sitzung des Bauausschusses eingeladen werden. Im September könne dann entschieden werden. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.