Früherer CDU-Politiker wurde mit Verspätung zu Ehrenbürger ernannt – 27 Jahre im Stadtparlament aktiv

Heinrich Hellmuth wird mit Verspätung Ehrenbürger

+
Urkunde und Blumen: Stadtverordnetenvorsteher Peter Lutze (von links),  Heinrich Hellmuth mit Ehefrau Martha und Bürgermeister Manfred Schaub.

Baunatal. „Ich dachte schon, man hätte mich vergessen“, sagte Heinrich Hellmuth (73). Aber das war am Ende doch nicht der Fall: Mit 15 Jahren Verspätung erhielt der Großenritter Landwirt am Montagabend die Ehrenbürgerwürde der Stadt Baunatal.

Fast drei Jahrzehnte, von 1969 bis 1997, hatte der CDU-Politiker dem Stadtparlament angehört. Alle seine Ehrenämter summieren sich, so rechnete Bürgermeister Manfred Schaub vor, auf 164 Jahre. (ing)

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.