Volkschors Heckershausen würdigt 55-jährige Zugehörigkeit zum Verein

Heußner jetzt Ehrenmitglied

Ausgezeichnet: Otto Spengler (3. von links) und Walter Heußner (2. von rechts) wurden von Birgit Janke (stellvertretende Vorsitzende, von links), Klaus-Dieter Kaschlaw (Sängerkreis Kassel), Bürgermeister Aufenanger und Schriftführerin Michaela Klenke geehrt.

Ahnatal. Der Volkschor Heckershausen 1924 hat ein neues Ehrenmitglied: Einstimmig entschieden die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung, dass Walter Heußner mit der höchsten Vereinsehrung ausgezeichnet wird. Bereits seit 55 Jahren hält Heußner dem Verein die Treue, zuletzt als passives Mitglied.

Aus gesundheitlichen Gründen konnte der langjährige Pressewart des Vereins, Helmuth Breiter, nicht an der Versammlung teilnehmen. Seine Würdigung für 50 Jahre passive Mitgliedschaft holte der Vorstand bei einem persönlichen Besuch nach.

Außerdem wurde Otto Spengler, Vorsitzender des Chors, für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zudem ist er seit 14 Jahren im Vorstand tätig. „Das ist keine Selbstverständlichkeit. Viele Vereine können keine Vorstandsämter besetzten. Dieses Problem stellt sich in Heckershausen nicht, wofür ich Otto Spengler sehr dankbar bin“, lobte Klaus-Dieter Kaschlaw, Vorsitzender des Sängerkreises Kassel.

Eine vereinsinterne Würdigung erfuhr Chorleiterin Valentina Morawez für ihre Geduld, ihr Engagement und ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Chor. „Ich fühle mich in Heckershausen zu Hause und bin diesem Verein, der mir viel bedeutet, sehr dankbar. Wir können noch viel erreichen“, bedankte sich die sichtlich gerührte Chorleiterin bei ihrer Auszeichnung.

Der Rückblick auf das vergangene Jahr gestaltete sich zu einer erfreulichen Aufgabe für Spengler. Immerhin konnte der Volkschor seinen Traum verwirklichen und wurde zum Leistungschor ernannt. Von den 75 Mitgliedern erschienen im Schnitt 34 Sänger zu den 46 angebotenen Chorproben, bei denen 39 Lieder 315mal geprobt worden waren. Die Altersstruktur der Mitglieder reiche von 32 bis 80 Jahren.

Regelmäßig präsentiere man sich auf Konzerten und öffentlichen Veranstaltungen. „Der Volkschor liefert tolle Auftritte, die bei den Zuhörern toll ankommen. Das ist eine Sache, auf die man stolz sein kann“, lobte Bürgermeister Michael Aufenanger die erfolgreiche Arbeit. Zudem habe der Chor durch zahlreiche Angebote und Ausflüge auch das aktive Vereinsleben gefördert und dadurch einen Beitrag zur Gemeinschaft innerhalb des Chores geleistet, ergänzte Spengler. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.