Sonntag feierliche Eröffnung

Hier hält die Regiotram: Bahnsteig 1 der Casselbreite fertig

Ahnatal. Es sieht in Teilen noch nach Baustelle aus. Dennoch wird der Haltepunkt Casselbreite in Heckershausen am Sonntag, 18. Dezember, eingeweiht. Denn der Bahnsteig 1 ist fertig, dort halten bereits Züge der Regiotram auf der Strecke Wolfhagen - Kassel.

Das teilt der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) mit.

Damit sei ein „weiterer Meilenstein im nordhessischen Regiotram-System“ erreicht, sagt NVV-Sprecherin Sabine Herms. Und das nach zwölf Monaten Bauzeit ein Jahr früher als vorgesehen. „Die Bauarbeiten verliefen unerwartet reibungslos.“ Insgesamt 600.000 Euro einschließlich Planungskosten werden in den Haltepunkt Casselbreite investiert. Die Summe teilen sich Bund, Land, Gemeinde Ahnatal und der NVV.

Die beiden Bahnsteige haben jeweils eine Länge von 115 Metern. Sie sind barrierefrei erreichbar, mit Wetterschutz und Wegeleitsystem ausgestattet. Auch wird eine Anlage der Kurhessenbahn zur dynamischen Fahrgastinformation installiert.

Der neu errichtete Bahnübergang - Straßenverkehr und Fußgänger getrennt - mit Vollschranken, Lichtzeichenanlage und technischer Sicherung war bereits Anfang August fertig. Er kann von Fahrzeugen allerdings noch nicht passiert werden, da die Außenanlagen im südlichen Bereich der Schienen noch nicht hergestellt sind.

Hierauf müssen die Anlieger des Baugebiets „Auf der Lieth“ noch bis Ende 2012 warten. Dann wird mit dem Fahrplanwechsel im Dezember laut NVV der Haltepunkt auch komplett in Betrieb genommen mit zweitem Gleis und zweitem Bahnsteig. Der südliche Park-and-Ride-Platz soll ab 2013 nutzbar sein, dann werde auch die Straße „Auf der Lieth“ zum Bahnübergang komplett erstellt sein.

Derzeit wird die Lärmschutzwand südlich der Schienen errichtet. Ab dem Übergang wird sie sich Richtung Rasenallee auf einer Länge von 200 Metern erstrecken und bis zu 3,50 Meter hoch sein. Die schallabsorbierenden Elemente werden auf eine Stützwand aus Stahlbetonwinkeln gesetzt und durch vorgepflanzte Gewächse begrünt. Aus gleichen schallabsorbierenden Elementen ist die Lärmschutzwand auf der nördlichen Seite, ab Bahnübergang Richtung Vellmar. Auch in diesem Bereich gibt es einen Park-and-ride-Platz.

Einen genauen Eindruck vom Haltepunkt Casselbreite bekommen die Besucher der Einweihungsfeier am Sonntag. Außerdem bietet der NVV kostenlose Schnupperfahrten mit Regiotram und Regionalbahn zwischen Kassel und Wolfhagen an.

Ein kleines Fest zur Einweihung

Mit einem kleinen Fest soll der Haltepunkt Casselbreite in Heckershausen am Sonntag, 18. Dezember, eingeweiht werden. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.

• Ab 15.15 Uhr werden Bürgermeister Michael Aufenanger, Hans-Martin König, Leiter Infrastrukturplanung Kurhessenbahn, und Wolfgang Dippel, Geschäftsführer des NVV, die Station feierlich eröffnen.

• Ab 15.30 Uhr startet eine Feier mit Musik, Glühwein, Kaffee und Kuchen.

• Ab 15.45 Uhr soll eine kleine Akrobatik-Show die Besucher unterhalten. Anschließend klingt die Veranstaltung aus. (mic)

Von Michael Schräer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.