Hilfe für Behinderte: Bei Seniorennachmittag und Konzert 8350 Euro gesammelt

Nach der Scheckübergabe: Unter anderem freute sich Joachim Rost (vorn links im Bild) vom Verein „Therapeutisches Reiten“ über eine Spende. Außerdem wurden Dirk Engels (2. Reihe, 2. von links) sowie Harald Pöttner (rechts daneben) mit dem Karl-Heinz-Jörgens-Glas ausgezeichnet.

Kreis Kassel. Acht Vereine und Selbsthilfegruppen, die sich für Menschen mit Behinderungen einsetzen, können sich freuen: Sie erhalten eine Spende über insgesamt 8350 Euro.

Gesammelt wurde das Geld beim Kreisseniorennachmittag auf dem Sensenstein und beim Wohltätigkeitskonzert des Heeresmusikkorps 2 vor Schloss Wilhelmsthal. Aufgestockt wurde der Betrag dann vom Kuratorium Aktion für Behinderte Menschen in Stadt und Landkreis Kassel. Das berichtete Landrat Uwe Schmidt jetzt bei der Übergabe des Geldes im Kreishaus in Kassel.

Übergeben wurde der Betrag an die Einrichtungen vom Ersten Vorsitzenden des Kuratoriums, Dirk Engels, von Landrat Uwe Schmidt sowie Vizelandrätin Susanne Selbert.

Das Geld geht an den Verein „Therapeutisches Reiten“ in Fuldabrück, den Eltern- und Förderverein für geistig und mehrfach behinderte Menschen der Caldener Werkstätten und den Eltern- und Förderverein Grebensteiner Werkstätten, an die Gruppe „Miteinander“ aus Ahnatal, die Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe Hofgeismar, die Selbsthilfegruppe der Kehlkopflosen Stadt und Landkreis Kassel, den Emstaler Verein sowie den Verein für Sport und Gesundheit Zierenberg.

Durch die Spenden soll die Arbeit der Vereine gesichert werden. Engels: „Außerdem gehen Einzelbeträge an bedürftige Familien mit behinderten Menschen im Landkreis Kassel.“ Die regionale Verteilung der Spendenempfänger zeige, dass ehrenamtliches Engagement für behinderte Menschen überall im Kreis verankert sei, sagte der Landrat. Zusätzlich wurde das Karl-Heinz-Jörgens-Glas verliehen. Dies ist eine Auszeichnung für herausragendes ehrenamtliches Engagement und besondere Spendenaktionen für Behinderte.

Jürgen Damm, Erster Vorsitzender des Landesverbandes Hessen der Aktion für behinderte Menschen (AfbM), überreichte das Glas an Dirk Engels und Erwin Pöttner, der seit vielen Jahren die Pressearbeit des AfbM übernimmt.

Von Navina Baader

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.