Behinderte erhalten Zuschüsse

Hilfe beim Umbau der Wohnung

Kreis Kassel. Als Behinderter eine passende Wohnung zu finden, ist gerade im ländlichen Raum ein Problem. Die Wohnungsbauförderungsstelle des Landkreises Kassel in Hofgeismar weiß hier Abhilfe. „Um Wohnungen so zu gestalten, dass behinderte Menschen einen eigenen Haushalt führen und unabhängig leben können, gibt es Fördermittel für den barrierefreien Umbau“, informiert Gabriela Vomund, Mitarbeiterin im Amt für den ländlichen Raum.

Gefördert werden können Umbauten und Einrichtungen wie Treppenlifte oder die barrierefreie Ausstattung von selbst genutzten Wohnungen. „Es werden nur Bauvorhaben gefördert, deren Finanzierung gesichert ist.“ Die Antragsteller müssen daher eine tragfähige Gesamtfinanzierung nachweisen.

Als selbst genutzt gelten Wohnungen, wenn sie vom Eigentümer oder direkten Angehörigen in gerader Linie oder bis zum dritten Grad in der Seitenlinie genutzt werden.

Die Frist für die Abgabe von Förderanträgen läuft am 12. Dezember 2011 ab, Interessenten sollten sich daher bald bei der Wohnungsbauförderungsstelle des Landkreises im Amt für den ländlichen Raum, Manteuffelanlage 5 in Hofgeismar, Tel. 0 56 71/80 01-24 12, melden. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.