Nach Unwetter: Helsa und Söhrewald zeigen sich kulant – Kreisverwaltung signalisiert Zustimmung

Hilfseinsätze bleiben kostenfrei

Rotbraune Schlammbrühe: Wie hier in der Dorfstraße wurden beim Unwetter vor einer Woche sechs Häuser im Helsaer Ortsteil St. Ottilien von Schlammwellen heimgesucht. Die Brühe floss die Treppe hinunter ins Haus (kleines Bild) und ergoss sich über die Terrasse (großes Bild) in den Garten. Archivfotos: Malmus

Helsa / Söhrewald. Nach dem Schock des Unwetters vor einer Woche nun auch noch den Geldbeutel für den Feuerwehreinsatz zücken - das wird den zahlreichen Geschädigten in Helsa und Söhrewald erspart bleiben. Die beiden im Landkreis Kassel am meisten betroffenen Gemeinden wollen für die Hilfseinsätze ihrer Feuerwehren ausnahmsweise keine Rechnungen schreiben.

Zu insgesamt 60 Einsatzstellen waren die Feuerwehren in beiden Gemeinden nach dem plötzlichen Starkregen und Sturm ausgerückt, um Häuser von Wasser und Schlamm zu befreien und umgestürzte Bäume zu entfernen.

Mehr dazu lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.