Der Chor Cantus begeisterte mit Gesang und hervorragenden Solisten in der Hoofer Kirche

Vom Himmel hoch sangen sie alle

In grünen Schals: Die Sängerinnen von Cantus (Bild) lieferten sich mit den männlichen Chormitgliedern einen stimmlichen Wettstreit, der die Zuhörer begeisterte. Fotos Dilling

Schauenburg. Weihnachten soll feierlich und besinnlich sein, aber zugleich auch ein Gemeinschaftserlebnis.

Am Wochenende traf das Konzert des Chors Cantus genau diese Stimmungslage. Schade nur, dass die Kirche diesmal nicht bis auf den letzten Platz besetzt war. Wer das Konzert versäumte, hatte etwas verpasst.

Begleitet von Martin Wenning an Klavier und an der Orgel sang der Chor teilweise mehrstimmig sowohl die bekannteren Advents- und Weihnachtslieder als auch sehr anspruchsvolle, geistliche Kompositionen. Die Sänger nahmen ihr Publikum dabei auf eine musikalische Reise durch Europa mit: Auch in England, Frankreich oder Skandinavien preist man Gott zur Adventszeit auf ganz eigene Art. Beim Wettstreit von weiblichen und männlichen Stimmen sorgte die Dirigentin des Chors, Brigitte Wettengel, für eine ausgewogene Harmonie.

Einige Lieder sang der Chor mit seinen schätzungsweise 140 Zuhörern gemeinsam. Klar, dass dazu das traditonelle Adventslied „Vom Himmel hoch“ gehörte.

Höhepunkte waren die sehr schönen Soloeinlagen. Franziska Ressel bezauberte mit ihrer hellen Sopranstimme. Die Violinistin Anna Göbel spielte eine Sibelius-Komposition einfühlsam und temperamentvoll zugleich. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.