Theatergruppe Elgershausen hat am Freitag Premiere mit eigenem Stück

Der Himmel voller Liebe

Schauenburg. Liebe, Eifersucht und Seitensprünge – ob es wohl im Himmel genauso zugeht wie auf der Erde? Das fragten sich die Schauspieler der Elgershäuser Theatergruppe „Die Hirzstein Mimen“ vor einigen Wochen. Inzwischen hat sich aus diesen Gedankenspielen eine Geschichte entwickelt. Und die erzählen und führen sechs Schauspieler der Gruppe ab Freitag, 11. März, im Saal des Gasthauses „Zur Sohle“ in Elgershausen auf.

„Wie’s halt so läuft im Olymp oder Götter sind auch nur Menschen“ heißt die Aufführung in drei Akten, die Andrea Beyer, Linda Schust und Rainer Schulz-Schellenberger von den Hirzstein Mimen geschrieben haben. Zum Inhalt: Göttervater Zeus hat sich in Gestalt eines Schwans mit der schönen Leda vergnügt. Das ist zwar schon lange her, dennoch sollte es seine Gattin Hera besser nicht erfahren.

Über Umwege gelangt ein soeben verstorbener und recht anstrengender Versicherungsvertreter namens Lothar Schnapp in Zeus’ Himmelsreich und sorgt bei Ehefrau Hera für Entzücken. Doch nicht nur bei ihr ... Die Dinge nehmen ihren Lauf – doch mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Für die Elgershäuser Theatergruppe, die seit 1997 existiert und der 25 Mitglieder angehören, ist es inzwischen das 13. Stück. „Die Besucher dürfen sich auf Überraschungen freuen“, sagt Rainer Schulz-Schellenberger, der als Versicherungsvertreter Lothar Schnapp auf der Bühne zu sehen sein wird.

Und damit meint der Mime nicht nur das Stück an sich – auch die Technik und die Kulissen werden sich diesmal von den vorherigen Aufführungen unterscheiden.

Wer sich das anderthalb Stunden dauernde Götterstück ansehen möchte, sollte sich im Vorfeld Karten sichern. Der Eintritt kostet sieben Euro, Karten gibt es im Reiseladen „Am Langenberg“, Tel. 0 56 01/40 00. Es besteht die Möglichkeit, vor jeder Aufführung in der Gastwirtschaft zu essen – Reservierungen dafür unter Tel. 05 61/13 12, Gasthaus „Zur Sohle“. Rückfragen bei Rainer Schulz-Schellenberger unter Tel. 05 61/92 55 74 (ab 17 Uhr).

Termine: Premiere, Freitag, 11. März, 20 Uhr, Samstag, 12. März, 20 Uhr, Sonntag, 13. März, 16 Uhr, Freitag, 18. März, 20 Uhr, Samstag, 19. März, 20 Uhr, Sonntag, 20. März, 20 Uhr, Freitag, 25. März, 20 Uhr, Samstag, 26. März, 20 Uhr, Sonntag, 27. März, 16 Uhr. Alle Vorstellungen finden im Gasthaus „Zur Sohle“ in Elgershausen statt; Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Es gibt 110 nummerierte Plätze.

Von Vera Glass

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.