Heimatmuseum Hessenstube in Altenritte

Ein Himmelbett für kleine Leute

+
In der Altenritter Hessenstube: Auf dem Bett im Heimatmuseum werden Trachtenhauben und Wäsche präsentiert.

Baunatal. Damit die historische Kleidung in der Hessenstube nicht nur in den Schränken liegt, werden einige Stücke auf Puppen präsentiert. Auch auf dem Bett, das in der Schlafstube samt Bibel und Nachttopf gezeigt wird, wurden Trachtenhauben und Wäsche ausgebreitet.

Besuchern des Altenritter Heimatmuseums fällt die Länge des Bettes auf. „Es ist nicht länger als 1,80 Meter“, wird vermutet. Dass die Menschen früher kleiner waren, ist bekannt. Ferner wurden Betten oftmals auch quer benutzt, um darin mehrere Kinder nebeneinander schlafen legen zu können.

Erich Heider vom Verein für Heimatgeschichte und Denkmalpflege Baunatal berichtet von den Zeiten, als Strohsäcke als Matratzen dienten. „Spätestens alle zwei Jahre wurde das Stroh dann ausgetauscht“, berichtet der 79-Jährige.

Bequeme Liegen gab es bereits im alten Ägypten, eine Unterteilung in Wohn- und Schlafbereich kannte man zunächst nicht. Betten mit einem Himmel (Baldachin) kamen im Mittelalter in Mode. Durch das Schließen der seitlichen Vorhänge wurde die Sitzgelegenheit des Tages zum abgeschlossenen nächtlichen Lager, das nicht so stark auskühlte. Später kamen Betten in Wandnischen auf, die Alkoven genannt werden. Dieser Begriff wird auch heute noch für die Schlafgelegenheiten in Lastkraftwagen und in Wohnmobilen benutzt.

Das Stadtmuseum Baunatal im Mühlenweg 4 und das Heimatmuseum Hessenstube in der Ritter Straße 1 in Altenritte werden sonntags von 14 bis 16.30 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Kontakt: Stadt Baunatal, Rathaus, Stadtarchiv, Tel. 0561/ 4 99 21 37, Infos: www.baunatal.de

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.