Jugendbildungswerk lädt ein

HipHop-Camp auf dem Sensenstein

Kreis Kassel. Alles über die Musikrichtung HipHop können Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren bei einem Camp des Jugendbildungswerks des Landkreises Kassel erfahren. Der Workshop findet vom 21. bis 24. Oktober auf der Jugendburg Sensenstein bei Nieste statt.

Bei dem HipHop-Camp werden Geschichte und Hintergründe der Musikrichtung in unterschiedlichen Facetten behandelt.

Mit dem Smartphone in der Hand tanzen? Live rappen in „You Now“? Was gebe ich von mir im Netz preis? Wie stelle ich mich dar? Wie gehe ich mit anderen um und wie gehen andere mit mir um? „Diese Fragen sind der Stoff für unsere Geschichten, die wir am Ende des Workshops auf die Bühne bringen wollen“, sagt Jutta Hambrock vom Jugendbildungswerk des Landkreises, die den Workshop leitet.

In Kooperation mit dem Offenen Kanal Kassel und mit Unterstützung von Profis aus der HipHop-Szene wird den Teilnehmern in drei Gruppen mit Tanzen, Rappen und Graffiti viel geboten. „Wenn ihr Lust auf vier Tage HipHop mit Sprayen, Tanzen und Texten habt, dann kommt zum Sensenstein“, fordert Hambrock Jugendliche zur Teilnahme auf.

Das Camp ist auch für Anfänger geeignet und kostet für die vier Tage 50 Euro (inklusive Verpflegung, Unterkunft und Programm). Hambrock: „Bei der Anmeldung bitte angeben, für welche der drei Workshop-Gruppen man sich am meisten Interessiert – am besten mit Erst- und Zweitwunsch“.

Weitere Informationen über das Angebot des Jugendbildungswerks und die Anmeldevordrucke gibt es im Internet auf www.landkreiskassel.de(Rubrik Familie und Bildung) und per Telefon unter 0561/1003-1303 (Daniela Grimm).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.