Kommentar zu Cyber-Mobbing: Kinder früh aufklären

Niestetal. Die Wilhelm-Leuschner-Schule in Niestetal Opfer einer virtuellen Attacke geworden, es gab Beleidigungen und Hänseleien. Dazu ein Kommentar von HNA-Redakteurin Alia Shuhaiber.

Lesen Sie auch:
Cyber-Mobbing an Niestetaler Schule: Sexbilder und Häme bei Facebook

Noch vor 20 Jahren war das Internet für Otto Normalverbraucher kein Thema. Heute schreiben schon Grundschüler Nachrichten bei Whatsapp und posten Bilder bei Facebook. Die technischen Möglichkeiten haben sich in den vergangenen zehn Jahren so rasend schnell entwickelt, dass kaum noch Zeit zum Durchatmen bleibt.

Die neuen Medien zu verteufeln, ist falsch. Sie erleichtern uns den Alltag und ermöglichen uns den unbegrenzten Austausch von Informationen. Allerdings haben wir auch eine Sorgfaltspflicht unseren Kindern gegenüber. Deshalb ist es unabdingbar, schon früh aufzuklären und einen vernünftigen Umgang mit den neuen Medien zu vermitteln.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.