Freude über neues Gerät für Kindergarten Weddel

Hoch hinaus auf dem Trampolin- Eltern spendeten für Projekt

Mit Spaß dabei: Alicia war eine der Ersten auf dem neuen Trampolin: Mit ihr freuten sich (hinten, von links) Renita Pietrzik mit Tochter Jana sowie Alexander und Katrin Behrend mit Tochter Liara (aus der Elternschaft), Kindergartenleiterin Andrea Henschel, Hauptamtsleiter Klaus Exner und Kord Kayser vom Bauunternehmen Kayser. Foto: Schilling

Fuldatal. Da war die Freude bei den Kindern des Fuldataler Kindergartens Weddel groß: Am Donnerstag durften sie zum ersten Mal auf dem neuen Trampolin springen, das Anfang des Monats im Garten aufgebaut wurde. 6900 Euro hat das Trampolin samt Aufbau gekostet.

Eine Summe, die überwiegend von den Eltern gespendet wurde. Das Geld stammt aus den Erlösen von Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Sommerfest. Viele Eltern und auch einige Firmen hätten zudem privat noch einiges dazugegeben, erklärte Kindergartenleiterin Andrea Henschel. Fuldatals Hauptamtsleiter Klaus Exner lobte anlässlich der feierlichen Eröffnung das Engagement. „So ein namhafter Betrag aus der Elternkasse, das ist etwas ganz Besonderes.“

Das ebenerdige Trampolin wurde von den Eltern der Gruppe „Rotznasen“ aufgebaut. Die nötigen Bauarbeiten, wie das Ausheben einer Grube, führte das Grebensteiner Bauunternehmen Kayser aus und ließ sich dabei gleich von der Spendenbereitschaft anstecken. Einen symbolischen Scheck über 500 Euro für den Kindergarten überreichte Kord Kayser.

Damit sie noch etwas von dem neuen Trampolin haben, durften sich am ersten Tag vor allem die künftigen Schulkinder im Springen üben. Für alle anderen wird es noch genug Gelegenheit geben. „Wir hoffen, dass die Kinder viele Jahre Freude daran haben“, erklärte Andrea Henschel. (pmi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.