Feuerwehrverband verlieh St. Floriansmedaille

Hohe Auszeichnung für Dieter Michel

Ausgezeichnet: Dieter Michel mit der St. Floriansmedaille in Gold. Repro: Hobein

Vellmar/Hofgeismar. Für sein vielfältiges Engagement um die Förderung des nordhessischen Feuerwehrwesens wurde Dieter Michel aus Vellmar mit der St. Floriansmedaille in Gold am Bande des Kurhessisch-Waldeckischen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Während der jünsten Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Hofgeismar überreichte Kreisvorsitzender Wolfgang Finis die hohe Auszeichnung des Bezirksverbandes im Beisein zahlreicher Ehrengäste.

Wolfgang Finis, der auch Dozent an der Landesfeuerwehrschule und Kreisbrandmeister im Landkreis ist, würdigte Michel für seinen engagierten Einsatz für die nordhessischen Feuerwehren in den Landkreisen und in Kassel. Und dies seit 40 Jahren.

„Schon als Bürgermeister hast du ganz erheblich des Feuerwehrwesen in Fuldatal mitgestaltet“, führte Finis in seiner Laudatio aus. „Und mit deiner Tätigkeit bei der Sparkassenversicherung, früher Brandkasse, ist es bestens gelungen, die Feuerwehren, deren Verbände und die Kommunen finanziell zu unterstützen“. Ein besonderes Anliegen sei es für Michel immer gewesen, neben der offiziellen Förderung noch zusätzliche Spenden von Unternehmen für Projekte der Feuerwehren zu beschaffen.

Bei den Wehren sei Michel wegen seiner auflockernden und tiefsinnigen Grußworte ein immer gern gesehener Gast und ein Vorbild für Gemeinsinn, freiwilliges Engagement und soziales Verantwortungsbewusstsein, führte der Vorsitzende des Hofgeismarer Kreisfeuerwehrverbandes, der die Auszeichnung vorgeschlagen hatte, weiter aus. (phk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.