Volkschor Weimar: Leiterin und Vorsitzende erhielten Auszeichnungen

Hohe Ehrung für Sänger

Langjährige aktive Mitglieder: Chorleiterin Christine Reuse (von links), Helga Hartleb, Ursula Müller und Helga Möller sind treue Mitglieder des Volkschores Weimar. Fotos: Kisling

Ahnatal. Sie setzen sich für ihren Chor ein, präsentieren ihn in der Öffentlichkeit und motivieren die Mitglieder immer wieder, gemeinsam den Spaß am Singen zu zelebrieren: Helga Möller, Vorsitzende des Volkschores Weimar, und Chorleiterin Christine Reuse bilden ein Duo, auf das sich die Vereinsarbeit stützt.

Da war es für den Vizepräsidenten des Mitteldeutschen Sängerbundes (MSB) und Vorsitzenden des Sängerkreises Kassel, Klaus-Dieter Kaschlaw, eine gute Möglichkeit, im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Chores dem Duo für das Engagement zu danken.

Für 40-jährige Mitgliedschaft und langjährige Verdienste in der Vorstandsarbeit wurde Möller mit der Goldenen Ehrennadel und einer Urkunde des Mitteldeutschen Sängerbundes ausgezeichnet. Dieselbe Auszeichnung erhielt auch Maria Lehnert, ebenfalls für 40-jährige Mitgliedschaft.

Chorleiterin Christine Reuse wurde für 25-jährige aktive Chorleitertätigkeit geehrt. Seit 16 Jahren steht sie bei Proben und Konzerten des Weimarer Volkschores an der Spitze und hat in dieser Zeit über 720 Chorproben geleitet. Allein in den letzten sieben Jahren leitete sie 72 Auftritte als Leiterin verschiedener Chöre, darunter 17 Konzerte des Volkschores Weimar.

Für 25 Jahre aktives Singen wurde zudem Ursula Müller ausgezeichnet. Auch Helga Hartleb durfte einen Blumenstrauß, eine Ehrennadel und ein Präsent entgegennehmen. Sie gehört dem Volkschor seit zehn Jahren an.

Auch die passiven Mitglieder, von denen einige viele Jahre und Jahrzehnte am aktiven Singen teilgenommen hatten, wurden geehrt. Für seine Unterstützung und 25-jährige Mitgliedschaft wurde Bernd Langlotz ausgezeichnet. Seit 40 Jahren halten Heidemarie Kilian und Hans-Jürgen Peperkorn dem Volkschor die Treue und erhielten ebenso eine Würdigung wie Ehrenmitglied Hans Gild und Anneliese Ochs, die seit 60 Jahren Mitglied im Volkschor sind.

Helga Möller erinnerte an die vielen gemeinsamen Aktionen, die der Chor im vergangenen Jahr veranstaltet habe, darunter das traditionelle Weihnachtskonzert im Bürgersaal. „Ich stelle immer wieder mit Freude fest, dass einsatzbereite und kreative Menschen in unseren Reihen sind, die zupacken und auf die wir uns verlassen können. Ohne sie ginge es nicht“, dankte Möller und kündigte bereits an, bei den Neuwahlen im nächsten Jahr nicht mehr für das Amt der Vorsitzenden kandidieren zu wollen. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.