Tag des Webens in Eschenstruth vermittelte anschaulich ein altes Handwerk

Holzschiffchen flog hin und her

Handarbeit am Webstuhl: Birgit Bauer aus Hessisch-Lichtenau arbeitet in der Eschenstruther Handwebstube an einem Badezimmerteppich. Die Besucher Josef Purmann aus Helsa (von links) und Elisabeth Sauerbrei aus Kaufungen schauen zu. Mit auf dem Bild ist Ernst Himmelmann (vorne links). Foto: Wohlgehagen

Helsa. Die Arbeit an einem Handwebstuhl, eine sehenswerte Ausstellung von Web- und Strickarbeiten und Kinder standen beim „Tag des Webens“ in Eschenstruth im Blickpunkt. Die Arbeitsgruppe der Vereine und Verbände hieß hierzu jetzt mehr als 80 Besucher im Dorfgemeinschaftshaus willkommen.

Altes Handwerk erhalten

„Wir müssen den Kindern dieses schöne alte Handwerk erhalten und ihnen die Chance geben, selbst einmal das Schiffchen fliegen zu lassen.“ Deshalb gehe er mit Weberinnen wöchentlich zum Unterricht an Handwebstühlen in die Eschenwaldschule, sagte der Leiter der Handwebstube, Ernst Himmelmann (82).

Wie gut die Schüler schon weben können, war an den im Dorfgemeinschaftshaus ausgestellten bunten, grauen oder beige-braunen Tischläufern ersichtlich.

Kinder erstellten Texte

Die Kinder schilderten in Begleittexten begeistert und freimütig, wie es ihnen beim Weben ergangen ist. Eine Treppe höher gaben Hobby-Weberinnen den Besuchern Einblicke in die Kunst des Handwebens.

Auftakt mit Gottesdienst

Begonnen hatte der Tag des Webens mit einem von Kindern mit Liedern umrahmten Gottesdienst, für den Pfarrerin Andrea Holler das Thema „Bunte Farben“ ausgewählt hatte. Die Arbeitsgruppe trifft sich immer dienstags ab 19 Uhr zum Weben im Dorfgemeinschaftshaus. Weitere Informationen gibt es unter Telefon: 0 56 02-52 47. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.