Hoofer Gemeindehaus wurde zur Kinder-Fahrzeug-Börse

+

Hoof. Wenn man sich ein neues Fahrzeug zulegt, muss es natürlich vorher ordentlich getestet werden. Deshalb wurde am Samstagmittag die Straße rund um die Hoofer Kirche zur Rennstrecke.

Der Förderverein Kindergarten Regenbogen hatte zur Kinder-Fahrzeug-Börse in das evangelische Gemeindehaus geladen. Rund 80 Fahrzeuge, darunter Bobbycars, Fahrräder, Roller, Dreiräder und allerlei andere fahrbare Untersätze für Kinder, warteten auf einen neuen Besitzer. Die besten Schnäppchen waren in den ersten Minuten weg. Auch Linus (4, Foto von links), Jan (17 Monate), Tristan (3) und Carolin (10) waren gekommen, um ihre Lieblingsfahrzeuge einem genauen Check zu unterziehen. Zehn Prozent vom Verkaufspreis gehen an den Förderverein. Für den kleinen Hunger hielten die Organisatoren Kaffee und selbst gebackene Waffeln bereit. Die jüngsten Besucher freuten sich über kleine Tüten mit Süßigkeiten. (pth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.