Hütt-Festbier

Wirtschaftsstammtisch Lohfelden: O’zapft is!

Prost: Lohfeldens Bürgermeister Michael Reuter (von links), Landrat Uwe Schmidt, Günther Hose (Wilhelmsthaler Mineralbrunnen), Löwenhof-Wirt Hans-Jürgen Fehr und Hütt-Chef Frank Bettenhäuser wollen sich die ersten Gläser mit Festbier schmecken lassen. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Intensive Gespräche, frisch gezapftes Bier und die gute regionale Küche standen im Mittelpunkt des Wirtschaftsstammtischs der Gemeinde Lohfelden, zu dem sich 300 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Sport auf dem Löwenhof trafen.

Ideenreiche Programmeinlagen lieferten einen Vorgeschmack auf den Kassel-Marathon (10. bis 12. Mai) und die Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften in Lohfelden (24./25. August). Die jungen Musiker der nordhessischen Band „Sem One“ sorgten mit Rock- und Popsongs für Stimmung.

Hütt-Festbier-Anstich in Lohfelden

Hütt-Chef Frank Bettenhäuser, Inhaber der Privatbrauerei in Baunatal, stellte die Zusammenarbeit mit Hans-Jürgen Fehr heraus. Der Löwenhof-Wirt hatte zu einem regionaltypischen Buffet eingeladen.

Für Bürgermeister Michael Reuter sind das im Bau befindliche Feuerwehrhaus und die Erschließung der Passivhaussiedlung am Lindenberg die wichtigsten Zukunftsprojekte der Gemeinde Lohfelden. Spannung kam auf, als Forstwirtschaftsmeister Werner Klingelhöfer aus Ernsthausen (Waldeck-Frankenberg) - angefeuert von Handball-WM-Sprecher Bernd Kaiser - die Kette seiner 6,9 Kilogramm schweren Säge in rekordverdächtigen zehn Sekunden wechselte.

Im Laufe des Meetings ernannte Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger den sichtlich überraschten Bürgermeister und Ausdauerläufer Michael Reuter zum Botschafter des Kasseler Laufsportereignisses. Den 1. Preis im Ratespiel um das Gewicht der Kettensäge gewann Frank Müller aus Ellenberg. Zweiter wurde Pfarrer Bernt Henning.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.