Alte Schmiede am Heimatmuseum Hessenstube zeigt sämtliche Arbeitsgeräte dieses Handwerks

Hufeisen halten das Glück im Haus

Schön renoviert: Die alte Fachwerkschmiede (oben) neben der Hessenstube. Bild unten: Ein Blick auf Esse und Handwerkszeug. Fotos:  Wienecke

Baunatal. Die Hufeisen an der Esse der alten Schmiede in Altenritte zeigen mit der Öffnung nach unten. Dies liegt vermutlich auch daran, dass jedes von ihnen auf diese Weise mit einem Nagel befestigt werden konnte. Hufeisen, die nach unten zeigen, schützen dem Volksglauben nach das Haus aber auch vor bösen Geistern und Naturkatastrophen, sie umspannen es symbolisch mit einem Bogen.

Ein Hufeisen, das gefunden wurde, soll hingegen mit der Öffnung nach oben aufgehängt werden. So kann das Glück nicht mehr herausfallen. In der alten Schmiede in Altenritte können die Arbeitsgeräte eines Schmiedes betrachtet werden. Die Mitglieder des Vereins für Heimatgeschichte und Denkmalpflege Baunatal öffnen sie auf Wunsch ergänzend zur Hessenstube. Die Räume über der Schmiede werden durch die Hessenstube genutzt, da die Häuser dort miteinander verbunden sind.

Ein Blick auf Esse und Handwerkszeug.

Mehrere Generationen der Familie Mumberg bewirtschafteten früher den Hof mit der alten Schmiede. Laut Inschrift im Türbalken wurde sie 1869 von dem Schmied Johann Jost Mumberg und seiner Frau Anna erbaut.

1815 wurde jedoch erstmals erwähnt, dass bereits sein Vater Philipp Mumberg Schmiedemeister war. Es ist daher wahrscheinlich, dass dort zuvor schon eine Schmiede stand, die 1869 durch einen größeren Fachwerkbau ersetzt wurde. Darüber informiert eine Tafel der Stadt Baunatal, die sich am Eingang der alten Schmiede befindet.

Stadtmuseum Baunatal, Mühlenweg 4, und Heimatmuseum Hessenstube mit alter Schmiede, Ritter Straße 1, Altenritte, sonntags 14 bis 16.30 Uhr und nach Vereinbarung. Kontakt: Stadt Baunatal, Rathaus, Stadtarchiv, Tel. 0561/499 21 37. Infos: www.baunatal.de

Von Bettina Wienecke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.