Bettina Cook hat als Alleinerziehende einen Job gefunden

„Ich starte jetzt durch“

Sie stärken sich gegenseitig: Bettina Cook (rechts) mit ihrer Tochter Sarafina in ihrer Wohnung in Nieste. Foto: Dietzel

Kassel / Nieste. Bettina Cook hat es geschafft. Sie hat vieles hinter sich gelassen, was sie heruntergezogen hat: Arbeitslosigkeit, ein schlechter Ruf, Depressionen. Seit 15 Jahren zieht die 41-Jährige aus Nieste ihre beiden Kinder alleine groß – ein Kraftakt, bei dem sie oft an ihre Grenzen gestoßen ist. Nicht wegen der Kinder, sondern wegen der Umstände, die sich daraus ergeben haben.

Als Alleinerziehende hatten andere ihr gegenüber oft Vorurteile, sagt sie. Als ihre Mutter 2006 starb, verlor Bettina Cook auch noch ihre Aushilfsstelle als Putzfrau. Sie hatte eine Wohnung mit sieben Zimmern zu finanzieren und den Unterhalt für ihre Kinder zu zahlen. „Von meinem Ex-Mann habe ich noch nie einen Cent gesehen“, sagt sie.

Hinzu kam, dass viele ihrer Verwandten und Bekannten ihr nicht zutgetraut hätten, dass sie in ihrem Ausbildungsberuf als Verkäuferin eine Stelle finden würde. „Für sie war ich nur die blöde Putzfrau“, sagt sie enttäuscht.

Doch Bettina Cook rappelte sich auf: „Jetzt starte ich durch, hab’ ich mir gesagt.“ Aber ihr Selbstbewusstsein litt nach und nach, zum Beispiel als ihr eine Stelle als Putzfrau für 2,34 Euro Stundenlohn angeboten wurde. Es wurde viel geredet, erzählt sie. „Man wird mit Leuten über einen Kamm geschoren, die ihr Leben lang gar nicht arbeiten wollen.“ Sie nahm an einem Infotag für Alleinerziehende teil. Dort wurde sie ernst genommen und schöpfte Hoffnung.

Bettina Cook wollte unbedingt arbeiten und bekam vor einem Jahr über das Programm AKfA (Arbeit und Kinderbetreuung für Alleinerziehende in der Region Kassel) schließlich einen Zeitvertrag in einem Callcenter. 20 Stunden pro Woche, das reicht, um etwas zu verdienen, Selbstbewusstsein zurück zu erlangen, und so hat sie noch Zeit für die Kinder. Vielleicht wird aus dem Zeitvertrag ein fester Vertrag. Sie ist zuversichtlich: „Jetzt geht’s nur noch aufwärts!“ ARTIKEL UNTEN

Von Stefanie Dietzel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.