Tanzsportabteilung des OSC Vellmar sucht talentierten Nachwuchs für die Formation Fusion

Immer sportlich auf dem Parkett

Sucht talentierten Nachwuchs: die Leistungsformation „Fusion“ für Jazz- und Modern-Dance des Obervellmarer Sportclubs.

Vellmar. Die Leistungsformation „Fusion“ für Jazz- und Modern-Dance des Obervellmarer Sportclubs (OSC Vellmar) ist das Aushängeschild der Tanzsportabteilung. Und dies soll es auch bleiben. Nur: Die Formation braucht Nachwuchs. Und auch andere Gruppen wünschen sich Neuzugänge.

Die jungen Frauen von Fusion nehmen jedes Jahr an den Turnieren der Liga Süd/Ost teil und waren im letzten Jahr so erfolgreich, dass sie den ersehnten Aufstieg in die Regionalliga schafften.

„Wir trainieren zweimal die Woche je zwei Stunden“, erklären die Trainerinnen Jasmin Naumann und Anastasia Libert, die auch für die teilweise sehr kuriosen Choreografien verantwortlich sind. Die seien erforderlich, um sich von den anderen Gruppen abzuheben. Die Vorbereitungszeit und die tänzerische Umsetzung der Choreografie dauern von Juli bis Februar. Dann beginnt die neue Tanzsaison.

In diesem Jahr werden die erfolgreichen Tänzerinnen des Vellmarer Traditionsvereines am 10. März in Walldorf-Mörfelden wieder für den OSC Vellmar an den Start gehen.

Die Formation möchte tanzbegeisterten jungen Damen, die schon ein wenig Erfahrung im Tanzbereich Jazz-Modern Dance und Ballett-Grundkenntnisse haben, die Möglichkeit eröffnen, ein Probetraining zu absolvieren.

Die Tänzerinnen kommen bisher teilweise auch aus der Nachwuchsgruppe Déjàvu, die von Anastasia Libert jeden Donnerstag im Bürgerhaus Vellmar-West trainiert wird. Die Mädels von Déjàvu sind im Alter von 15 bis 20 Jahren und demonstrieren ihr Können regelmäßig beim Ball des OSC Vellmar.

Und weil Nachwuchsarbeit in der über 200 Mitglieder zählenden Tanzsportabteilung großgeschrieben wird, sind auch hier Neuzugänge erwünscht.

Auch die Hip-Hop-Gruppen „Miami“ für Mädchen von 10 bis 14 Jahren und „New York“ für Mädchen ab 15 Jahren suchen Verstärkung. Die jüngere Gruppe trainiert donnerstags von 17 bis 18.15 Uhr und die New-York-Gruppe ebenfalls donnerstags von 18.15 bis 19.30 Uhr im Bürgerhaus Vellmar-West. Aktuelle Musik begleitet das Training und untermalt die vielen Choreografien, die mit Spaß und Kreativität unter der Leitung von Trainerin Yvonne Doros eingeübt werden.

Anmeldungen und Infos zu allen Gruppen gibt es bei Rolf Krey, Telefon 05 61/82 02 00 82.

Von Werner Brandau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.