Neuwahlen und zahlreiche Ehrungen

Ingo Landwer führt SPD in Bergshausen

Auszeichnung für große Treue: Geehrt wurden (von links) Walter Berninger (50 Jahre), Kurt Siebert, Helmut Scharmann, Arno Riemenschneider, Hildegard Krüger, Günter Nägel, Herbert Günther, Günter Asanger, Wilma Bialecki (alle 40 Jahre), Landtagsmitglied Timon Gremmels, Helga Gries (Vorsitzende SPD Frauen), Gemeindevertretervorsitzender Peter Cours. Im Vordergrund (sitzend) Anneliese Storm (40 Jahre). Foto: Büntig

Fuldabrück. Ingo Landwer ist der neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bergshausen. Der 63-jährige Bergshäuser ist im Ortsgeschehen bereits seit vielen Jahren aktiv. Er ist Nachfolger von Günter Asanger, der nicht mehr antrat.

Nolte Stellvertreterin

Landwer ist Mitglied in der Gemeindevertretung und stellvertretender Gemeindevertretervorsitzender. Darüber hinaus leitet er das Kuratorium der Bergshäuser Vereine und Verbände.

Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde bei der Jahreshauptversammlung Kathrin Nolte gewählt. Im Amt bestätigt wurden Schriftführerin Renate Muster, Kassiererin Helga Gries und Pressewart Eckhard Grebe.

Landtagsabgeordneter Timon Gremmel ehrte gemeinsam mit dem Gemeindevertretervorsitzenden Peter Cours und Helga Gries (Vorsitzende SPD-Frauen) langjährige Mitglieder: Walter Berninger für 50 Jahre Mitglied in der SPD; für 40 Jahre Kurt Siebert, Helmut Scharmann, Arno Riemenschneider, Hildegard Krüger, Günter Nägel, Herbert Günther, Günter Asanger, Wilma Bialecki und Anneliese Storm. (pfb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.