Frühlingserwachen: 6000 Primeln standen für Kunden in Baunataler Geschäften bereit

Die Innenstadt blühte auf

Frühlingserwachen: Überall grünte und blühte es am Wochenende in Baunatal. Michael Zimmer (44, von links) kam mit seinen Töchtern Mia (5) und Leoni (8) und Ehefrau Petra (42) in die Innenstadt. Die Kinder erfreuten sich vor allem an den Osterartikeln. Fotos: Hartung

Baunatal. „Die Atmosphäre hier auf dem Marktplatz ist heute besonders schön“, sagte Gudrun Reiter (62) aus Kassel. Kein Wunder - alles grünte und blühte in den fröhlichsten Farben. Frühlingserwachen heißt die Aktion des Citymanagements, zu der sich die Geschäftleute zusammengeschlossen haben, um die warme Jahreszeit einzuläuten.

Auch die Marktbeschicker nahmen an der Aktion teil. Sie ließen ihre Stände am Samstag genauso lange geöffnet wie die Geschäfte - nämlich bis 16 Uhr. Das Wetter war am Wochenende zwar überhaupt nicht frühlingshaft, trotzdem erblühten der Marktplatz und die dort ansässigen Läden. Insgesamt 6000 Primeln in gelb, orange, lila, weiß und pink brachten Farbe in die Geschäfte. So wie in der Janett Boutique von Giesela Sandgaard. „Jeder Kunde bekommt eine Primel geschenkt“, sagte sie. Außerdem stand für die Kunden „Erblüht-Tee“, ein chinesischer Grüntee mit feinen Jasminblüten zum Genießen bereit. „Die Aktion muntert das Stadtbild auf und ist ein toller Vorgeschmack auf den Frühling“, sagte Marion Meilinger-Frisch (60) aus Großenritte.

„Das Frühlingserwachen wird von den Kunden sehr gut angenommen“, freute sich Yilmaz Capar, Organisator und Verantwortlicher für die Aktion. Natürlich gab es auch in seinem Schmuckgeschäft im Herkules-Einkaufszentrum für jeden Kunden eine Blume. Während Capar 200 Primeln geordert hatte, standen in der Lorenz Apotheke 3000 Pflanzen für die Kundschaft bereit.

Kulinarischer Frühling

Damit die Besucher den Frühling auch kulinarisch genießen konnten, wurde das Grüne-Soße-Fest, das sonst eine Woche vor Ostern stattfindet, kurzerhand vorgezogen. Vor dem Marktstand der Gärtnerei Ullrich aus Ihringshausen war einiges los. Viele der Gäste waren extra wegen der hessischen Spezialität gekommen. Auch Waltraud Rackwitz (72, Altenbauna), Gudrun Ratz (64, Altenritte) und Rita Heckert (70, Bremen) ließen sich die Grüne Soße schmecken.

Familie Zimmer aus Hertingshausen machte einen Bummel über den Marktplatz. Mia (5) und Leoni (8) hatte es vor allem ein Stand mit Osterartikeln angetan. „Diese Aktion belebt die Innenstadt“, sagte Michael Zimmer (44).

Für die jüngsten Besucher gab es außerdem ein Stück vom Spielraumtheater zu sehen und eine Malaktion.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.