Interview: Horst Hoffmann über Wanderung auf dem Grimmsteig

+
Horst Hoffmann über die Langstreckenwanderung auf dem Grimmsteig

Nieste/Kaufungen. Am vergangenen Wochenende hatten die Teilnehmer der 82- und der 42-Kilometer-Wanderung am 28. und 29. Juni auf dem Grimmsteig noch einmal Gelegenheit zum Training. Über die Vorbereitung der Teilnehmer und den Stand der Organisation sprach HNA-Redakteur Peter Ketteritzsch mit Horst Hoffmann von der Wanderschule Nieste.

Herr Hoffmann, Sie waren bei der Trainingswanderung von Ziegenhagen zur Königsalm bei Nieste dabei. Welchen Eindruck haben Sie vom Trainingszustand der Teilnehmer?

Horst Hoffmann: Ich habe den Eindruck, dass die 60 Wanderer vom Wochenende gut beieinander sind. Sie bereiten sich akribisch auf die Tour auf dem Grimmsteig vor. Ich gehe davon aus, dass auch diejenigen, die nicht mit uns trainieren, die Vorbereitung ernst nehmen.

Veranstalter ähnlich harter Touren wie der auf dem Grimmsteig berichten von hohen Ausfallquoten. Wie viel Prozent der Teilnehmer werden das Ziel an der Königsalm nicht erreichen?

Hoffmann: Da muss man differenzieren. Die 42 Kilometer sind eine überschaubare Entfernung. Die Gefahr, dass gut trainierte Teilnehmer ausfallen, ist daher eher gering. Bei den 82 Kilometern sieht es etwas anders aus, auch weil man hier die ganze Nacht über unterwegs ist. Und selbst wer konditionell auf dem Damm ist, kann Probleme bekommen, etwa mit den Füßen. Bei Langstreckenwanderungen, die seit vielen Jahren bundesweit veranstaltet werden und zum Teil 100 Kilometer und länger sind, fallen bis zu 40 Prozent der Teilnehmer aus. Ich hoffe natürlich, dass es bei unserer Veranstaltung nicht so viele sein werden.

Sie haben die Zahl der Teilnehmer für beide Strecken auf insgesamt 300 begrenzt. Sind noch Startplätze frei?

Hoffmann: Ja, in begrenztem Umfang. 280 Plätze sind vergeben, wir sind also fast ausgebucht. Etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmer versucht sich an der 82-Kilometer-Tour. Informationen: www.grimmsteig.de www.wanderschule-nieste.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.