Islandpferdereiter: Mitgau und Dalfuß in Nationalteam berufen

Kaufungen/Vellmar. Zwei Reiterinnen aus dem Landkreis Kassel gehören der deutschen Equipe bei den Mitteleuropäischen Meisterschaften (MEM) der Islandpferdereiter im schweizerischen Brunnadern an.

Bei dem wichtigsten Turnier seiner Art in Europa gehen Dörte Mitgau aus Kaufungen und Kim Dalfuß aus Vellmar an den Start.

Vom 7. bis 10. August kämpfen in der Schweiz insgesamt 160 Reiterpaare aus zehn Nationen in den Gangprüfungen sowie dem Passrennen um Siege und Platzierungen. „Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, Deutschland auf einem derart hochkarätigen Turnier vertreten zu dürfen“, sagte Mitgau nach ihrer Berufung in das Nationalteam. Neben Mitgau und Dalfuß treten 55 weitere deutsche Islandpferdereiter bei der MEM an.

Der Islandpferde-Reiter und -Züchterverband (24 000 Mitglieder in 140 Reitvereinen) hat sich zum Ziel gesetzt, bei den Erwachsenen und den jungen Reitern jeweils 15 Medaillen und mindestens drei Titel zu gewinnen. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.