Parlament in Lohfelden tagte zum ersten Mal – Steffek bleibt Erster Beigeordneter

Uwe Jäger hat Vorsitz

Uwe Jäger Foto: Schindler

Lohfelden. So viele Zuhörer hatte es im Lohfeldener Gemeindeparlament lange nicht gegeben: Etwa 80 Gäste verfolgten die erste Sitzung nach der Kommunalwahl, wo es vor allem um die Besetzung von Posten und Gremien ging.

Uwe Jäger (44, SPD) wurde mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden der Gemeindevertretung gewählt; 28 Gemeindevertreter stimmten mit Ja, sechs votierten mit Nein oder enthielten sich. Zu seinen Stellvertretern wurden Bernd Hirdes (SPD) und Evenline Paul (CDU) bestimmt.

U2L erstmals im Vorstand

Zuvor hatte Bürgermeister Michael Reuter (SPD) wichtige Themen benannt, die in der neuen Legislaturperiode auf die Gemeindevertreter zukommen werden: die weitere Belegung des Gewerbegebiets Lohfeldener Rüssel, der Generalentwässerungsplan, der Bau des zentralen Feuerwehrstützpunktes, der Seniorenplan, die Betreuung von unter dreijährigen Kindern, die Energiewende und die Haushaltskonsolidierung. Er wünsche sich eine gute Zusammenarbeit mit den Kommunalpolitikern und setze auf eine offene Atmosphäre, sagte Reuter.

Der Erste Beigeordnete, der ehrenamtlich den Bürgermeister bei dessen Abwesenheit vertritt, heißt wie in den vergangenen fünf Jahren Klaus Steffek. Als weitere Mitglieder im Gemeindevorstand wurden für die SPD Cornelia Wobst, Ralf Sauerwein, Karin Kuhn und Robert Heimrich vereidigt. Für die CDU ziehen Bärbel Fehr und Wolfgang Hesse in das Gremium ein, weitere Mitglieder sind Olaf Köhne (Grüne) und Pia Kirchner (U2L). Die Unabhängigen sind damit zum ersten Mal im Gemeindevorstand vertreten.

Gemeindeältester Schäffer

Der bisherige Gemeindevertretervorsitzende Karl Schäffer wird auf einstimmigen Beschluss für seine großen Verdienste zum Gemeindeältesten ernannt. Die Ehrung wird beim Parlamentarischen Abend am 13. Mai vorgenommen. Karl Schäffer gehörte 34 Jahre der Gemeindevertretung an. Er war SPD-Fraktionsvorsitzender von 1993 bis 2001 und leitete zehn Jahre lang das Gemeindeparlament. Außerdem war Schäffer vier Jahre lang Kreistagsmitglied, seit 1993 ist er ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.