20 Mannschaften kickten um den Sieg bei City-Club-Fußballturnier

+
„Wir will rock you“

Baunatal. Gespannt verfolgen die Augen der Zuschauer den Ball. Jeder auf dem Platz wartet auf das erste Tor. Im Moment stehen die heimischen Thekenbrasilianer gegen das Team ADE-Reisen aus Großenritte auf dem Spielfeld. Beide Mannschaften wollen das Vorrundenspiel für sich entscheiden.

Nicht nur in Polen und der Ukraine jagten am Wochenende die Kicker dem runden Leder hinterher. Auch auf dem Sportplatz in Hertingshausen kämpften 20 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet und Baunatals tschechischer Partnerstadt Vrchlabi um den Siegerpokal beim 35. City-Club-Fußballturnier.

Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit. Einige der Spiele wurden im Regen ausgetragen. Gespielt wurde zweimal acht Minuten. „Schade, dass es regnet“, fand Jan Kolmsee (19), einer der Organisatoren. „Es ist gutes Fußballwetter, besser so als zu heiß“, sagte Kicker Eric Raida. Auch seinen Kollegen im Team „Wir will rock you“ machte der Regen nichts aus.

City-Club-Fußballturnier in Hertingshausen

Veranstaltet wurde das Turnier von den Jugendlichen des selbstverwalteten Jugendzentrums City-Club in Hertingshausen. Da das Turnier wegen Sanierungsarbeiten auf dem Hertingshäuser Sportplatz in den vergangenen zwei Jahren auf den Bolzplatz beim Jugendzentrum Second Home in Altenbauna verlegt werden musste, war die Freude darüber groß, dass es nun wieder in der Heimat stattfinden konnte. „Hier ist die Organisation viel angenehmer, und wir haben wieder ein Festzelt“, sagte Daniel Otto (18).

Auch außerhalb des Spielfelds wurde den Gästen einiges geboten, wie die Tombola, das Spielmobil Augustine und verschiedene andere Aktionen.

EM auf Großbildleinwand

Das Menschenkickerturnier musste wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Damit die Besucher auch bei der Europameisterschaft nichts verpassten, konnten sie die Tore der deutschen Mannschaft auf einer Großbildleinwand im Clubhaus verfolgen.

Freitagabend gab es im Festzelt eine Disko-Party mit DJ Patrick, und am Samstag feierten die Gäste bei Livemusik von No Limit und Michael Holderbusch. Wer am Sonntag nach dem Finalspiel als Sieger den Platz verließ und damit den Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.