Ausstellungseröffnung und Partnerschaftstreffen in Kaufungen

25 Jahre Deutsche Einheit

+
Trabi-Reihe: Vor 25 Jahren kamen bei Grenzöffnung die Nachbarn aus Thüringen über die Grenze.

Der 3. Oktober 2015 ist der 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung. Mit der Einheit wurde nicht nur die Teilung Deutschlands und Europas überwunden, sondern auch die Grenze zwischen Hessen und Thüringen wieder geöffnet. Das wirkte sich natürlich auf das Leben in Kaufungen aus.

PDF der Sonderseite " Hier lebe ich - Hier kaufe ich"

Am Samstag, 3. Oktober, wird ab 11 Uhr im Bürgerhaus Kaufunger Wald an die Zeit des Kalten Krieges und der Wiedervereinigung erinnert.

Wie war das damals? Dazu hat das Regionalmuseum eine Ausstellung vorbereitet mit dem Titel „Zwischen Kaltem Krieg und Wiedervereinigung -– Leben mit der ‘Zonengrenze’ in Kaufungen.“

Und was ist geblieben? Vor 25 Jahren wurden in ganz Deutschland spontan Beziehungen geknüpft zwischen Einzelnen, Familien und Vereinen beider deutscher Staaten. So auch in Kaufungen. Man wollte sich kennenlernen und einen Beitrag zu einem vereinten Deutschland leisten.

Einige dieser Beziehungen halten bis heute, wie etwa die Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Kaufungens und Walschlebens, die beide Gemeinden bis heute verbindet.

Zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit wird eine große Delegation aus Walschleben in Kaufungen zu Gast sein. Gemeinsam soll die Ausstellung über ein Stück deutsch-deutsche Geschichte eröffnet werden. Zu der Veranstaltung sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich eingeladen. (pee)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.