Stadtverordneter und Magistratsmitglied

30 Jahre Grüner: Norbert Kraft geehrt

Ehrenurkunde: Kreisvorsitzende Gudrun Bednarek-Siegfried und das Baunataler Grünen-Urgestein Norbert Kraft. Foto: nh

Baunatal. Seit 30 Jahren gehört Norbert Kraft den Grünen an – das ist in dieser Partei, in der viele Nichtmitglieder mitarbeiten, keine Selbstverständlichkeit. Nun wurde Kraft, einer der Gründerväter der Umweltpartei in Baunatal, für sein Engagement auf vielen Ebenen geehrt.

Länger als 25 Jahre ist der Großenritter Kraft in der Stadtverordnetenversammlung und – wie aktuell – im Magistrat aktiv. Immer wieder mahnte Kraft, die Grenzen des Wachstums einzuhalten, sprich: den Flächenverbrauch zu beschränken. Der Baunataler Grünen-Chef Edmund Borschel schreibt in einer Pressemitteilung: „Durch seine tatkräftige und oft kritische Mitarbeit in zahlreichen politischen Gremien der Autostadt hat Kraft markante Spuren hinterlassen.“

Im Ortsverband der Grünen wacht Kraft seit langem über die Finanzen, ferner war er auf Kreisebene aktiv. Eine Ehrenurkunde für 30 Jahre Treue überreichte nun Gudrun Bednarek-Siegfried (Schauenburg), Vorsitzende der Ökopartei im Landkreis Kassel. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.