Tag der offenen Tür lud die Gäste zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein

100 Jahre Kinogeschichte

Kinobesuch wie in alten Zeiten: Manfred Jänicke (vorne von links), Horst-Hermann Lehmann, Carolin (9) und Tim (5) und den anderen Besuchern haben die Vorführungen beim Tag der offenen Tür sehr gut gefallen. Fotos: Hartung

Helsa. Wenn man das  Musik-, Radio- und Kinomuseum von Werner Baus in Eschenstruth betritt, fühlt man sich sofort zurückversetzt in die Zeit, in der Lilo Pulver im Wirtshaus im Spessart einkehrte oder als Ungarin Piroschka das Signal für die Eisenbahn in Hodmezövasarhelykutasipuszta machte.

Der Tag der offenen Tür am Wochenende lockte zahlreiche Filmfans an, um sich auf eine unterhaltsame und informative Zeitreise durch 100 Jahre Kasseler Kinogeschichte zu begeben.

An den Wänden können die Besucher Kinoplakate und Fotos mit bekannten Schauspielern und Sängern wie Roy Black, Romy Schneider und Curd Jürgens bestaunen. Besonders stark sind Heinz Rühmann und Heinz Erhardt in dem kleinen Museum am Mühlenweg vertreten.

Bei den Gästen werden Erinnerungen an die „guten alten Zeiten“ wach, wie bei Manfred Jänicke und Horst-Hermann Lehmann. „Für mich ist der Besuch hier eine nostalgische Rückbesinnung“, sagt Lehmann begeistert. Horst Roselieb findet das Museum „absolut empfehlenswert“. Neben mechanischen Musikinstrumenten, wie Grammophonen und Phonographen, gibt es auch historische Tonmöbel, darunter Musikboxen, Schallplattenspieler und Radios.

Besonders stolz präsentiert Werner Baus seine Leuchtschriftzüge verschiedener Kasseler Kinos, wie die vom Capitol, der Kaskade und dem Cinema. Außerdem hat er ein kleines Kino mit 30 Plätzen aufgebaut, wo die Besucher die Kasseler Kinogeschichte in historischen Filmausschnitten noch einmal erleben können. Außerdem zeigt er alte Werbefilme. Musikalisch gibt es gleich mehrere Schmankerl, wie die Originalaufnahmen einer Kinoorgel, Musikboxen und das Orchestrion.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.