30 Jahre Städtepartnerschaft: Geburtstag mit Freunden aus Frankreich

+
Käfer für die Partnerschaft: Zu den vier Mini-Käfern auf dem Kreisel Schulze-Delitzsch-Straße (hinten) an Baunatals westlichem Ortseingang gehört auch ein Mini-Auto in den französischen Farben. Es weist auf die Verschwisterung mit Vire in der Normandie hin. Foto: Wiesemann

Baunatal. Der Frankreich-Käfer wird sie begrüßen: Knapp 50 Besucher aus der französischen Partnerstadt Vire werden am Himmelfahrt-Donnerstag in Baunatal erwartet.

Wenn die Gäste - von der Autobahn 44 kommend - nach fast 1000 Kilometern die VW-Stadt am westlichen Ortseingang erreichen, dann werden sie den Kreisel Schulze-Delitzsch-Straße passieren. Dort steht ein Mini-Buckelporsche mit Motiven in den Trikolore-Farben Blau-Weiß-Rot.

Festakt in der Stadthalle

Anlass des Besuchs, der bis zum Sonntag dauert, ist das 30-jährige Bestehen der 1983 begründeten Partnerschaft. Gefeiert wird schon zum zweiten Mal, das erste Fest war im vergangenen Jahr in der Normandie über die Bühne gegangen. Nun wird es am Samstagvormittag einen Festakt in der Stadthalle geben, für einen klangvollen Rahmen sorgt der Musikzug des GSV Eintracht Baunatal.

Zum Programm zählen zudem ein Ausflug nach Fulda mit Stadtführung, damit die französischen Gäste Hessen besser kennenlernen, und ein Partnerschaftsabend im Baunataler Geno-Hotel. Außerdem ist freie Zeit für private Unternehmungen reserviert.

Erwartet werden Mitglieder des Partnerschaftsvereins sowie Vertreter der Stadt Vire, ferner junge Leute aus dem dortigen Jugendzentrum. Die zunächst angekündigten Musiker sind nicht dabei. Zu Gast sein wird jedoch der neue Bürgermeister der Schwesterstadt, Marc Andreu-Sabater, der erst im März gewählt wurde.

Ein Unbekannter ist er in Baunatal dennoch nicht: Als damaliger Vorsitzender des Sportvereins USM Vire war Andreu-Sabater in früheren Jahren öfter nach Nordhessen zum KSV Baunatal gereist. (wie)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.