SVW 06 Ahnatal feiert Jubiläum der Fußballabteilung - Gäste aus Padenstedt

In 90 Jahren viel bewegt

Geehrt: Kreisfußballwart Günter Schneider (links), Kassiererin Elke Steube (Vierte von links) und Spartenleiter Jörg Umbach (rechts) zeichneten (von links) Christa Rausch, Ralf Pelitsch, Jürgen Weinmeister, Gerd Rausch und Uwe Kramer aus. Foto: Kisling

Ahnatal. Auf die Frage, was Fußball heute für eine Rolle spiele, weiß Jörg Umbach, Spartenleiter der Fußballabteilung des SVW 06 Ahnatal, sofort eine Antwort: „Fußball ist eine Weltmacht.“ Er verbinde Länder, Sitten und Religionen. Jeder Moment sei in den 90 Minuten für Spieler, Betreuer und Fans einzigartig.

In Weimar können die Fußballfans mittlerweile auf eine 90-jährige Geschichte zurückblicken. Nicht nur Jörg Umbach erfüllte es mit Stolz, das große Fest der größten Abteilung des Weimarer Sportvereins feiern zu können.

In seiner Festrede ließ Umbach die 90 Jahre im Zeitraffer passieren. Dabei ging er sowohl auf die Geschehnisse aus aller Welt als auch auf die spezifischen Ereignisse des SVW 06 Ahnatal ein. Sein besonderer Dank richtete sich an Betreuer, Helfer, Fans und Gönner der Fußballabteilung.

Ahnatals Bürgermeister Michael Aufenanger rückte die geleistete ehrenamtliche Arbeit des SVW in den Vordergrund und erinnerte noch einmal an das Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Altinternationale, der sich tags zuvor vor 200 Besuchern in der Weimarer Triftstraße präsentiert hatte.

Besonders freuten sich die Weimarer über einen Besuch aus dem schleswig-holsteinischen Padenstedt. Fünf Mitglieder der SG Padenstedt, die seit 14 Jahren eine Freundschaft mit dem SVW pflegt, hatten sich auf die 400 Kilometer lange Reise nach Ahnatal gemacht und überreichten als Geschenk eine Flagge mit dem Padenstedter Wappen.

Den feierlichen Anlass nutzte der SVW, um langjährige Mitglieder zu ehren. Gerd Rausch und Walter Simon gehören der Fußballabteilung seit 50 Jahren an, Frank Bläsing kann auf 40 Jahre zurückblicken, und Heinz Borleis sowie Markus Ebert sind seit 25 Jahren Mitglied der Fußballabteilung. Kreisfußballwart Günter Schneider verlieh zudem noch Ehrungen des Hessischen Fußballverbandes. So erhielten Uwe Kramer, Ralf Pelitsch und Christa Rausch für ihre besonderen Verdienste im SVW den Ehrenbrief, die Ehrennadel in Bronze gab es für Gerd Rausch und Jürgen Weinmeister. Außerdem gab es einen sportlichen Höhepunkt: Unmittelbar vor dem Festkommers konnten die Weimarer Fußballerinnen den Aufstieg feiern. Eine erfolgreiche Geschichte findet ihre Fortsetzung. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.