Jazzfrühschoppen im Waldhotel: Heiße Klänge in der Kälte

Espenau. Der Jazzfrühschoppen des Waldhotels Schäferberg findet im Februar jeden Sonntag von 11 bis 13 Uhr in der Bar Froschkönig des Hotels statt.

Folgende Bands treten auf

• 3. Februar: Swinging Wildcats. Dixieland und Swing sind neben New Orleans, Chicago und Blues die Hauptstilrichtungen der Band. Gespielt werden neben Jazzklassikern der 20er- und 30er-Jahre auch Themen von Louis Armstrong über Sidney Bechet bis George Gershwin. Die einzelnen Mitglieder sind erfahrene Musiker der Kasseler Jazzszene und seit Jahren in verschiedenen Formationen tätig.

Tango: Mitglieder von Luna Rossa im Konzert. Archivfoto: nh

• 10. Februar: Luna Rossa. Tango, Bossa nova, rhythmisch akzentuierte Balkanmelodien, meditative Klänge aus der arabischen Welt, Walzer und Musettes aus Frankreich, swingende Schlager der 50er- und 60er- Jahre aus Italien und Perlen der Filmmusik werden geboten.

• 17. Februar: Hot Four. Die Jazzband hat sich ganz den klassisch-heißen Jazzrhythmen aus dem New Orleans und Chicago der 20er- und 30er-Jahre verschrieben. Hot Four wurde im Juli 2005 gegründet. Die Musiker verfügen über jahrelange Erfahrung als Jazzmusiker und Leiter von Bands verschiedener Couleur.

• 24. Februar: Latin Quarter. Die Band ist ein neues Kasseler Jazzquartett, das sich bevorzugt in Richtung Latin (Bossa nova, Samba, Rumba) sowie Westcoast-Jazz orientiert hat. Es spielen Peter Manteuffel (Tenorsax), Jörg Schmidt (Gitarre), Hannes Volkhardt (Bass) und Albert Esipovic (Schlagzeug und Percussions). (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.