Biokompostierungsanlagen: Jeder kann anliefern

Kreissprecher Harald Kühlborn über die Biokompostierungsanlagen

Kreis Kassel/Staufenberg. Ein Hobbygärtner aus Staufenberg (Landkreis Göttingen), der seine Grünabfälle bei der Biokompostierungsanlage des Landkreises Kassel in Lohfelden-Vollmarshausen loswerden wollte, wurde jetzt vom dortigen Personal mit dem Verweis auf seinen Herkunftsort abgewiesen. HNA-Redakteur Peter Ketteritzsch sprach darüber mit Kreissprecher Harald Kühlborn.

Herrn Kühlborn, der Staufenberger hat praktisch gedacht: Statt nach der Schließung der örtlichen Annahmestelle in Landwehrhagen die für ihn zuständige Grünschnitt-Annahme des Landkreises Göttingen in Dransfeld anzusteuern, fuhr er nach Lohfelden. Was hat er falsch gemacht? 

Harald Kühlborn: Es ist nichts falsch gemacht worden. Der Staufenberger Bürger muss nur damit leben, dass die Anlieferung von gemischtem Baum- und Strauchschnitt an den Biokompostierungsanlagen im Landkreis Kassel nur für Bürger des Landkreises Kassel kostenfrei ist. Für alle anderen kostet die Abgabe dieser Abfälle 6,65 Euro pro 100 Kilogramm bei einem Mindestpreis pro Anlieferung von drei Euro.

Bitte mal konkret: Wer kann die Dienste der Biokompostierungsanlagen in Lohfelden, Fuldatal und Hofgeismar in Anspruch nehmen? 

Kühlborn: Die Dienste der Biokompostierungsanlagen im Landkreis können alle in Anspruch nehmen. Das kostenfreie Angebot für bestimmte Abfallarten wie Baum- und Strauchschnitt gilt nur für Menschen, die ein anschlusspflichtiges Grundstück im Landkreis Kassel haben. Diese Einschränkung hängt mit der Gebührenkalkulation zusammen, die jede entsorgungspflichtige Gebietskörperschaft für ihr Gebiet berechnet.

Es ist viel die Rede von der Zusammenarbeit der Landkreise. Wie sieht es beim Bioabfall aus? 

Kühlborn: Wir arbeiten ja bereits grenzüberschreitend beim Bioabfall mit dem Werra-Meißner-Kreis und der Stadt Kassel zusammen - beide Gebietskörperschaften bringen ihren Bioabfall in die Biokompostierungsanlage nach Lohfelden. Bei der Gebührenkalkulation ist eine Zusammenarbeit aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen beim Abfallaufkommen und den jeweiligen Entsorgungswegen nicht sinnvoll.

Detaillierte Infos über Standorte und Öffnungszeiten im Internet unter www.abfall-kreis-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.