423 Kinder und Erwachsene dabei

Vabia-Volkslauf durch den Ahnepark

+
Pokale vor Augen: Lennard (links) und Fynn Wember hatten sich beim Vabia-Volkslauf hohe Ziele gesteckt.

Vellmar. Ein bisschen mulmig ist Lennard Wember schon zumute, als er sieht, wie die erwachsenen Teilnehmer des sechsten Vabia-Volkslaufs in Richtung Ahnepark davonflitzen.

400 Meter liegen vor dem Knirps - und die können ganz schön lang werden, wenn man erst sechs Jahre alt ist und noch nicht so lange Beine hat wie der achtjährige Fynn, Lennards großer Bruder, der beim 1000-Meter-Lauf mitmachen will.

„Ich glaub, ich schaffe es bis ins Ziel. Aber ich glaube nicht, dass ich Erster werde“, sagt Lennard zaghaft mit Blick auf die vielen Pokale, die auf ihre Übergabe am Nachmittag warten. „Aber ich glaube, dass du Erster wirst“, macht Fynn seinem Bruder Mut, der daraufhin zuversichtlicher lächelt. „Jeder, der beim Vabia-Volkslauf mitmacht, ist ein Gewinner“, sagt Gerd Bechtel, Geschäftsführer des Diakonischen Werks Kassel, das erstmals das Sportereignis in Vellmar organisiert hatte. „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, dieses erfolgreiche Lauf-Fest fortzusetzen, das der Verein Vabia ins Leben gerufen hat. Wir unterstützen Kinder, Jugendliche und ihre Familien dabei, sportlich aktiv zu sein“, sagte Bechtel.

Seinen Worten zufolge gab es beim Vabia-Volkslauf gleich 423 Sieger auf einmal. So viele Aktive hatten sich für die unterschiedlichen Distanzen 400 Meter (Bambini), 1000 Meter (Schüler), fünf und zehn Kilometer (Erwachsene) sowie fünf Kilometer Nordic Walking angemeldet.

Bilder vom Lauf

Vabia-Volkslauf im Ahnepark

Angefeuert wurden die Läufer auf dem Sportplatz an der Ahnatal-Schule und im Ahnepark von ihren Familien, Freunden und Vereinskameraden. Und von Mit-Organisator, Moderator und Marathon-Experte Winfried Aufenanger. Prominenter „Laufpate“ war der mehrfache deutsche Langstreckenmeister und zweifache Olympia-Teilnehmer (1984 und 1987) Ralf Salzmann. Hüpfburg, Tombola und Mitmach-Angebote des Spielmobils Rote Rübe sorgten für Unterhaltung zwischen den Läufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.