Straße soll am 10. August geöffnet werden

Endspurt für  Unterführung - Rasenallee wegen Asphaltierung gesperrt

+
Baustelle: In die Endphase gehen die Bauarbeiten an der neuen Unterführung der Bahnstrecke bei Ahnatal. Unser Bild zeigt den Blick vom Kreisel Heckershausen in Richtung Kassel.

Ahnatal. Wegen Asphaltierungsarbeiten muss die Rasenallee von Montag, 30. Juli, ab 8.30 Uhr bis Donnerstag, 2. August, bis circa 7 Uhr zwischen dem Kreisel Ahnatal bei Heckershausen und der Kreuzung B 251 voll gesperrt werden.

Dies teilte jetzt der Sprecher von Hessen Mobil, Horst Sinemus, mit. Die Arbeiten seien im Zusammenhang mit dem Bau der Straßenunterführung im Verlauf der Rasenallee erforderlich und könnten nur unter Vollsperrung ausgeführt werden.

Der Verkehr aus Richtung Wilhelmsthal und Ahnatal wird über die Kreisstraße Richtung Fürstenwald, die Ortsdurchfahrt Weimar und die Bundesstraße 251 umgeleitet. Die Umleitung aus Richtung Kassel erfolgt in umgekehrter Richtung.

Eine Umleitung über Vellmar und Kassel-Harleshausen (Obervellmarer Straße) ist laut Mitteilung der Straßenbehörde nicht möglich, da dort von der Stadt Kassel zurzeit ebenfalls Straßenbauarbeiten erfolgen. Die neue Straße zur Bahnunterführung an der Rasenallee soll am Freitag, 10. August, wieder für den Verkehr geöffnet werden. Das teilte die Kurhessenbahn auf Anfrage mit.

Der Rückbau der Behelfsstrecke und des provisorischen Bahnübergangs soll bis Ende September abgeschlossen sein, hieß es dort weiter. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.