„Joghurt für zwei“ noch zweimal in Helsa

+

Zweimal wird es noch in Helsa aufgeführt, „Ein Joghurt für zwei“, das Stück der Laienspielgruppe Helsa, das in einer Diätklinik spielt.

Da springt Frank Müller (links) mit einem Brecheisen aus dem Schrank, während Karina Bartram, Manfred von Spiegel und Frank Bartram (vorn, von links) auf dem Sofa sitzen und hinter ihnen Regina Müller, Anika Krüger, Hans-Peter Ludwig und Frank Bonengel agieren. Das Lustspiel wird im Helsaer Gasthaus Zum König von Preußen am Samstag, 15. Januar, ab 19 Uhr gezeigt.

Die Karten kosten im Vorverkauf sechs Euro, an der Abendkasse sieben Euro. Der Eintritt am Sonntag, 16. Januar, 16 Uhr, kostet fünf Euro. Junge Leute von 14 bis 18 Jahren zahlen stets vier Euro (hierfür kein Vorverkauf). Vorverkaufsstellen: Tankstelle A. Beck, Leipziger Straße 9, Edeka aktiv Markt Aschenbrenner, Berliner Straße 70, beide in Helsa. E-Mail-Bestellung: kalli@helsa.org oder Tel. 05605/ 92 81 25, Karlheinz Müller. (pbw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.