Gemeinde Espenau vergab 95 Mal Edelmetall an ihre erfolgreichsten Sportler des Jahres 2010

Jubel über die Medaillenflut

Sportnachwuchs freut sich über Medaillen: Celine Sidon (vorn von links), Verena und Lara Kotschatel, Sarah Scherer und Anna Leuschner gehörten zu den jüngsten Medaillenträgern, die von Bürgermeister Michael Wielert ihre Auszeichnung erhielten. Fotos: Dilling

Espenau. Espenau ist längst nicht so groß und so reich wie die Sportstadt Baunatal. Doch aus ihren begrenzten Mitteln machen die Vereine immer mehr Edelmetall: Bei der Sportlerehrung der Gemeinde Espenau am Samstag in der Sporthalle Goethestraße gab es eine Flut von Medaillen für erfolgreiche Athleten, 95 an der Zahl. Das sei ein neuer Rekord, sagte Bürgermeister Michael Wielert, der sich für den Einsatz der Sportler bedankte.

Schade nur, dass die beiden erfolgreichsten Sportler nicht kamen, um ihre Goldmedaille abzuholen, weil sie verhindert waren. Nadja Strege bekam das gelbe Edeldmetall für ihren zweiten und fünften Platz auf der Deutschen-Jahresbestenliste. Und die Leichtathletin war unter anderem bei den Hessischen Meisterschaften erfolgreich. Sie belegte den ersten Platz im 800 Meter-Lauf und im Block-Mehrkampf sowie den zweiten Platz im Crosslauf.

Gold ging auch an Daniel Kattenbach, der die Deutsche Meisterschaft im Kartfahren des Automobilclubs ADAC gewonnen hat. Außerdem wurde er Nordhessenmeister und Hessen-Thüringen-Meister im Kartfahren. Werner Praschek, der Vorsitzende des Motorsportclubs (MSC) Espenau-Vellmar, für den Kattenbach startet, holte die Medaille ab. Denn der erfolgreiche Motorsportler ist momentan in Trier als ehrenamtlicher Helfer für die Deutschland-Rallye des ADAC im Einsatz. Bürgermeister Wielert freute sich, dass er nach langer Zeit endlich mal wieder Fußballer auszeichnen konnte. Die Kicker des SV Espenau bekamen für ihren Aufstieg von der Kreisliga A in die Kreisoberliga Bronze. Überhaupt räumte der SV die meisten Medaillen ab.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.