Drei Nachwuchsschützen von Germania Heckershausen bei Deutschen Meisterschaften

Die Jugend ist Trumpf

Ausgezeichnet: Matthias Matthey (links) ernannte Udo Holzhauer zum Schützen des Jahres. Foto: Kisling

Ahnatal. Der Schützenvereins Germania Heckershausen nimmt eine ruhige und konstante Entwicklung. „Die Dinge haben sich eingespielt und gehen ihren gewohnten Lauf“, erklärte Vorsitzender Matthias Matthey während der Jahreshauptversammlung der Schützen.

Der neue Vorstand, der seit einem Jahr im Amt ist, harmoniere und sorge für den laufenden Vereinsbetrieb. Auch die Mitarbeit vieler Mitglieder sei vorbildlich und garantiere Erfolge bei Aktivitäten und Veranstaltungen. „Ohne dieses ehrenamtliche Engagement könnten wir die Termine nicht bewältigen, deshalb danke ich allen Helfern“, so Matthey.

Allerdings nehme die Zahl der sich Engagierenden in dem 135 Mitglieder zählenden Verein ab. Dennoch habe man Aktionen wie das Neujahrsfeuer, die Teilnahme am Ihringshäuser Kreiskönigsfest sowie die Ausrichtung des eigenen Königsfestes gestemmt und somit das Vereinsleben bereichern können.

Positiv verläuft die Nachwuchsarbeit. Jugendleiter Harald Temme freute sich darüber, drei jugendliche Schützen zu den Deutschen Meisterschaften in München melden zu können. Zudem sprangen zahlreiche Titel auf Kreisebene heraus und auch bei Hessischen Meisterschaften war man gut vertreten. Entsprechend wird die engagierte Jugendarbeit immer mehr zum zentralen Aushängeschild des Vereins.

Zum Schützen des Jahres ernannten die Mitglieder von Germania Heckershausen Udo Holzhauer. Der aktive Schütze engagiert sich seit Jahren in der aktiven Vereinsarbeit. „Er hilft stets aus, wenn man ihn braucht und ist immer zuverlässig“, begründete Matthey die Ehrung. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.