Rathaus reagiert auf Kritik der CDU

„Jugend zahlt nicht in Bücherei“

Baunatal. Der Besuch der Baunataler Stadtbücherei ist für Kinder und Jugendliche inzwischen gebührenfrei. Darauf verweist Stadtsprecher Thomas Briefs in einer Pressemitteilung. Das Rathaus reagiert mit dieser Information auf Kritik von der Baunataler CDU. Diese hatte jüngst bemängelt, dass Kinder und Jugendliche immer noch 2 Euro im Jahr für den Büchereibesuch zahlen müssten.

Die Entscheidung für die Gebührenbefreiung sei schon in einer Magistratssitzung am 19. November gefasst worden, erläutert Briefs mit Blick auf die Zusammensetzung des Magistrats, in dem auch die CDU vertreten ist.

Umbau für 5,5 Mio. Euro

Die Baunataler Stadtbücherei wird aktuell komplett umgebaut. Die Stadt investiert in die Neugestaltung des Rathauses samt Bibliothek 5,5 Millionen Euro. Am 12. April soll diese wiedereröffnet werden. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.