Großes Showprogramm bei Abschlussfest von RSC Ahnatal und Radsportbezirk Kassel

Jugendarbeit ist Trumpf

El Presidente: Carsten Rövenstrunk (links) überreicht dem Vorsitzenden Helmuth Persch ein Rennjersey mit der Aufschrift El Presidente. Fotos: Kisling

Ahnatal. Obwohl 2011 noch nicht zu Ende ist, kann der RSC Weimar-Ahnatal bereits jetzt von einem gelungenen Jahr, vielleicht sogar dem gelungensten Jahr seit der Vereinsgründung sprechen. Entsprechend fiel die Abschlussveranstaltung im gut gefüllten Ahnataler Bürgersaal aus. In einem beeindruckenden Showprogramm bewiesen die Ahnataler Radsportler ihre Klasse.

Zugleich richtete der RSC das Abschlussfest des Radsportbezirks Kassel aus. Die Sportler aus Kassel und Umgebung sorgten mit artistischen Radkunststücken für Staunen und Begeisterung bei den Zuschauern. Andere Auftritte waren humorvoll gestaltet und betonten den Spaß am Radsport.

So tanzte die Gruppe Flash aus Hofgeismar, während die Kinder als Geister verkleidet auf dem Kunstrad glänzten. Die Kasseler Ronny Engelmann und Kevin Brill, die in der BMX-Szene einen Starstatus innehaben, zeigten Kunststücke auf einem BMX-Rad auf ebenem Untergrund. Im Vordergrund standen aber die heimischen Sportler. Vor allem für die Nachwuchsfahrer bot sich die Möglichkeit, sich vor einem größeren Publikum zu präsentieren.

Eine große Mannschaft stellte die BMX-Abteilung. Nach der Fertigstellung der BMX-Anlage erlebt der RSC derzeit einen rasanten Mitgliederzuwachs. Dies wurde deutlich, als sich die 30-köpfige BMX-Mannschaft mit neuen Trikots präsentierte. „Mit den BMX-Fahrern gibt es jetzt neben den Kunstradfahrern ein zweites Feld überzeugender Jugendarbeit“, lobte Helmuth Persch, Vorsitzender des RSC.

Der BMX-Spartenleiter Carsten Rövenstrunk gab das Lob zurück, indem er Persch für seinen Mut dankte, die BMX-Strecke trotz aller Risiken in die Tat umgesetzt zu haben. Als Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit überreichte Rövenstrunk im Namen des BMX-Teams Persch ein Rennjersey mit der Aufschrift „El Presidente“.

Beim Auftritt der Kunstradfahrer stellte der RSC-Nachwuchs seine regional führende Position unter Beweis. Vor allem die Jugendlichen und Kinder brillierten im Kunstradfahren mit ihren Leistungen. Bei den Ehrungen der aktiven Mitglieder wurde Manfred Heuser in besonderer Weise mit einem Pokal gewürdigt. Heuser hatte die höchste Kilometerleistung erzielt und sich um die Koordination der Radtourenfahrer gekümmert. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.